Allianz Euro High Yield Bond-Fonds: 11/2013-Bericht, positive Wertentwicklung


07.01.14 09:11
Allianz Global Investors

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der Allianz Euro High Yield Bond - A - EUR-Fonds konzentriert sich auf das High-Yield-Segment des Euro-Anleihenmarkts, so die Analysten von Allianz Global Investors.

Über 10% des Fondsvermögens hinausgehende Fremdwährungs-Engagements müssten gegen Euro abgesichert werden. Anlageziel sei es, auf langfristige Sicht Kapitalzuwachs zu erwirtschaften.

Der November habe mit einer Senkung des Refinanzierungssatzes der Europäischen Zentralbank (EZB) um 0,25 Prozentpunkte begonnen. Dies habe bestätigt, dass die EZB die Geldpolitik tendenziell weiter lockern wolle. Später im Berichtsmonat seien leicht enttäuschende BIP-Wachstumszahlen für die Eurozone (und Frankreich) veröffentlicht worden. Außerdem habe Standard & Poor's die Bonitätseinstufung Frankreichs auf AA gesenkt. In den USA hätten sich sowohl BIP als auch Beschäftigung besser entwickelt als erwartet. Die Nominierung von Janet Yellen zur FED-Vorsitzenden sei vom Senat bestätigt worden.

Das Emissionsgeschäft am Markt für Hochzinsanleihen sei im Berichtsmonat lebhaft ausgefallen, da viele Emittenten aus dem Hochzinssegment Finanzierungen für LBO-Geschäfte gesucht hätten. Das durchschnittliche Emissionsvolumen sei jedoch vergleichsweise gering gewesen, ein Trend, der bereits im übrigen Jahresverlauf zu beobachten gewesen sei. Neue Emittenten aus Osteuropa (hauptsächlich aus den Sektoren Medien und Telekommunikation) hätten ebenfalls Euro-denominierte Hochzinsanleihen an den Markt gebracht, was zu einer weiteren geografischen Diversifizierung des Anlagesegments beigetragen habe. Was die Unternehmensberichterstattung betreffe, hätten die Ergebnisse für das dritte Quartal insgesamt im Rahmen der Markterwartungen gelegen.

Insgesamt hätten sich die Sektoren Versicherungen, Banken und Telekommunikation überdurchschnittlich entwickelt, während sich die Bereiche Klassischer Konsum, Kapitalgüter und Technologie unterdurchschnittlich entwickelt hätten. Unter Ratinggesichtspunkten hätten Emittenten mit einer Bonitätseinstufung von CCC leicht überdurchschnittlich abgeschnitten: CCC-eingestufte Emittenten hätten einen Wertzuwachs von +1,05%. Emittenten erzielt, die mit B eingestuft seien, hätten +0,97% an Wert gewonnen, während Emittenten mit BB-Rating +1,02% an Wert zugelegt hätten. Die Spreads des iTraxx Xover und am Kassamarkt hätten sich jeweils um 22 Basispunkte eingeengt.

Im Berichtsmonat habe der Fonds eine positive Wertentwicklung erzielt, sei jedoch leicht hinter dem abgebildeten Marktsegment zurückgeblieben. Die relative Performance des Fonds habe unter der Untergewichtung im Banken- und im Versicherungssektor sowie der Positionierung im Automobilsektor gelitten.

Der Fonds sei im Berichtsmonat am Primärmarkt aktiv gewesen. Er habe in Neuemissionen von Unternehmen wie zum Beispiel SBB Telemach, GCS Closures, Hertz, SNAI, AIB, Tank&Rast und Astaldi investiert. Dagegen habe er sich aus fundamentalen Gründen nicht an den Emissionen von Vivacom, NH Hoteles, Banco Espirito Santo (Nachranganleihe) und Edcon beteiligt.

Im Berichtsmonat habe der Fonds erhebliche Mittelzuflüsse verzeichnet. Er sei eine neue Position bei Telecom Italia eingegangen, nachdem der Emittent nach einer Ratingherabstufung in das Segment der Hochzinsanleihen abgerutscht sei. Der Fonds habe sich außerdem bei Lafarge, ThyssenKrupp, EDP, Schaeffler, Ono, Telenet, Smurfit Kappa, KPN (Hybridanleihe), Groupama, Telefonica (Hybridanleihe), Banque PSA, Renault, Ziggo, Portugal Telecom und Fiat engagiert. Dagegen habe er sein Engagement bei Emittenten wie zum Beispiel Bombardier, Gazprombank und Severstal verringert.

Was die gesamtwirtschaftliche Entwicklung betreffe, würden im Dezember alle Augen auf die FOMC-Sitzung am 17. und 18. Dezember gerichtet sein. So hätten jüngste Trends bei Wachstum und Arbeitslosigkeit zu einem Aufleben von Bedenken geführt, die FED könne bereits im Dezember mit der Rückführung ihrer Wertpapierkäufe beginnen. In den ersten beiden Wochen rechnen die Analysten von Allianz Global Investors mit einer lebhaften Emissionstätigkeit am Markt für Hochzinsanleihen. Dagegen dürfte die Liquidität in den letzten beiden Wochen des Jahres wohl stark austrocknen. (07.01.2014/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
115,54 € 115,72 € -0,18 € -0,16% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0482909818 A0X78X 117,20 € 114,15 €