FRAM Capital Skandinavien-Fonds: 12/2018-Bericht, Wertminderung von 5,1% - Fondsanalyse


11.01.19 10:30
Aramea Asset Management

Hamburg (www.fondscheck.de) - Das Ziel des FRAM Capital Skandinavien (ISIN DE000A2DTLZ2 / WKN A2DTLZ) ist, im Rahmen einer aktiven Strategie einen möglichst hohen Kapitalzuwachs zu erreichen, so die Experten von Aramea Asset Management.

Der Fonds werde aktiv gemanagt. Die Aktienauswahl erfolge diskretionär anhand folgender Strategie: Um dies zu erreichen, verfolge der Fonds einen vermögensverwaltenden Ansatz. Der Fonds investiere zu mindestens 51% in Aktien, deren Emittenten ihren Hauptsitz in Skandinavien (Island, Norwegen, Dänemark, Schweden oder Finnland) hätten. Innerhalb dieser Region gebe es keinerlei Restriktionen in Bezug auf Sektoren oder Unternehmensgrößen.

Die Norwegerkrone habe gegenüber dem Euro im Dezember über 2% an Wert eingebüßt, hervorgerufen durch sinkende Ölpreise (so habe die Nordseesorte Brent im Dezember 9% verloren). Die Schwedenkrone habe gegenüber dem Euro im Dezember 0,8% höher gehandelt. Im Gesamtjahr 2018 habe die Norwegerkrone im Vergleich zum Euro knapp 1% und die Schwedenkrone knapp 4,5% verloren. Das habe für 2018 für den Fonds auf der Währungsseite eine Belastung ergeben.

Der Nordische Small Cap-Index von Carnegie habe im Dezember gut 6% verloren, der Fonds habe im gleichen Zeitraum 5,2% eingebüßt. Die breiter gefassten Nordischen Indices hätten im Dezember zwischen 3% (Helsinki) und 7% (Oslo und Stockholm) nachgegeben.

Die beiden Positionen im Fonds, die größere Kursverluste zu verzeichnen gehabt hätten, seien im Dezember Nordic Semiconductor (-24%) und Boozt (-22%) gewesen. Nordic Semiconductor habe im Dezember die Umsatzerwartung für das 2. Halbjahr 2018 von unterem Ende 150 bis 160m USD auf ungefähr 140m USD heruntergenommen wegen Wachstumsschwäche auf dem chinesischen Markt. Die Experten von Aramea Asset Management würden ihre Position beibehalten, da das Unternehmen nichtsdestotrotz im zweistelligen Bereich wachsen sollte. Boozt sei nach der Gewinnwarnung von Zalando unter Druck gekommen. Die Experten sähen das Unternehmen weiterhin als bestpositioniertes Onlineunternehmen im Retailbereich in Skandinavien an und würden hier ebenfalls an der Position festhalten.

Die beiden besten Positionen im Fonds seien Ahlsell (+19%) und Garo (+8%) gewesen. Ahlsell habe ein Übernahmeangebot von seinem Hauptaktionär erhalten und Garo profitiere von seiner starken Stellung bei Autobatterieladestationen in Skandinavien. Ahlsell sei weiter im Portfolio, da das Unternehmen noch gut 5% unterhalb des Übernahmeangebots handle. Garo bleibe auch weiterhin Bestandteil des Fonds.

Leider sei der Fonds im Dezember für das Kalenderjahr noch leicht ins Minus gerutscht und habe 2,86% für das Gesamtjahr verloren. Der Nordische Small Cap-Index von Carnegie habe 2018 gut 9% nachgegeben. Die breiter gefassten Indices in Nordeuropa hätten zwischen 2% (Oslo) und 13% (Kopenhagen) verloren. Der größte skandinavische Markt Schweden habe im gleichen Zeitraum 10%, der deutsche Leitindex DAX 18% eingebüßt.

2018 sei im Fonds die Position von Prime Living mit spürbarem Verlust veräußert worden, nachdem sich die Bilanzqualität deutlich verschlechtert habe. Die Positionen Saferoad, Link Mobility, TDC und Kotipizza seien nach Übernahmeangeboten mit signifikantem Gewinn veräußert worden. Es zeige sich bereits jetzt, dass die vom Fondsmanagement konsequent verfolgte Aktienselektion von potenziellen Übernahmekandidaten erste Früchte in Formhoher gezahlter Übernahmeprämien trage.

Leider würden die Unsicherheiten im Marktweiter bestehen bleiben. Die Experten von Aramea Asset Management würden mit einem Erstarken der Norweger- und Schwedenkrone gegenüber dem Euro in den nächsten sechs Monaten rechnen, was Rückenwind für den Fonds auf Eurobasis bedeuten würde. (Stand vom 31.12.2018) (11.01.2019/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
47,01 € 47,09 € -0,08 € -0,17% 19.01./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2DTLZ2 A2DTLZ 50,05 € 44,71 €