Aktuell: Analysen - Fonds
Nordinternet
19.07.19 , Deutsche Börse AG
Fondshandel: Von Trends profitieren

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Sommerlich entspannt mit einer leichten Verkaufstendenz - so beschreiben Händler das Gesamtgeschäft mit aktiv verwalteten Fonds, so die Deutsche Börse AG. Anja Deisenroth-Boström sehe die Aktivitäten auch vor dem Hintergrund des nach wie vor anhaltenden Zollkonflikts. Die Rhetorik der Protagonisten im Handelsstreit zwischen China und USA lasse darauf schließen, dass es noch ein langer Weg bis zu einer Einigung sei. "Das schlägt mittlerweile nicht nur auf die Konjunkturen beider Länder ... [mehr]
Aktuell: Analysen - ETFs
iShares EURO STOXX Banks 30-15 UCITS ETF (DE)
17.07.19 , Deutsche Börse AG
ETF-Handel: US-Aktien begehrt

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Immer neue Allzeithochs an der Wall Street locken ETF-Anleger in US-Aktien, so die Deutsche Börse AG. "Bei uns werden vor allem S&P 500-ETFs gekauft", berichte Frank Mohr von der Commerzbank. Auch Kunden der UniCredit Group würden sich auf S&P 500-Tracker (ISIN IE00B5BMR087/ WKN A0YEDG, ISIN IE00B3XXRP09/ WKN A1JX53, ISIN LU0490618542/ WKN DBX0F2, ISIN LU0496786574/ WKN LYX0FS) konzentrieren, wie Cornelia Schübel feststelle. Dow Jones, S&P 500 und NASDAQ hätten am Montag abermals neue historische Hochs ... [mehr]


Aktuell: Analysen - ETCs
ETFS WTI 2mth
08.07.19 , Deutsche Börse AG
Rohstoff-ETCs: Lust auf Gold

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Viele Rohstoffe schalteten im vergangenen Monat den Vorwärtsgang ein, so die Deutsche Börse AG. Nach Verlusten im Mai habe sich etwa das Nordseeöl Brent seit Anfang Juni um gut 2 Prozent auf aktuell 63,11 US-Dollar pro Barrel verteuert. Auch die meisten Basismetalle lägen im Plus. Eine regelrechte Rally habe der Goldpreis an den Tag gelegt. Das gelbe Edelmetall habe mit einem Anstieg von 1.168 auf 1.414 US-Dollar pro Feinunze einen Zuwachs von satten 21 Prozent geschafft. Für manche Anleger sei ... [mehr]
Aktuell: Analysen - Märkte
05.04.19 , EYB & WALLWITZ
Liegt Trump doch richtig? Handelskonflikt und Finanzmärkte

München (www.fondscheck.de) - Dr. Ernst Konrad, Geschäftsführer bei EYB & WALLWITZ Vermögensmanagement und Fondsmanager der PHAIDROS FUNDS, analysiert in seinen aktuellen Makroperspektiven die Auswirkungen des Handelskonflikts zwischen den USA, China und der Europäischen Union (EU) auf die Finanzmärkte. Er erwarte, dass deutsche und europäische Aktien in den nächsten Monaten von der Entwicklung profitieren könnten. "Während sich die Aufmerksamkeit auf die amerikanisch-chinesischen Verhandlungen konzentriert, ... [mehr]