Aktuell: Analysen - Fonds
ARTEMIS US SEL.
18.05.18 , e-fundresearch.com
Artemis US Select Fund: Den "Amazon-Effekt" vermeiden - Fondsanalyse

Wien (www.fondscheck.de) - Cormac Weldon, Head of US Equities bei Artemis IM, Manager des Artemis US Select Fund (ISIN GB00BYSYZX95/ WKN A2AFRA), erläutert seine Sicht auf den US-Aktienmarkt und erklärt, weshalb er trotz "Amazon-Effekt" die Positionen des Fonds im Konsumsektor aufgestockt hat. Zweifellos sei man im gegenwärtigen Konjunkturzyklus schon sehr weit vorangeschritten, doch die Steuerreform von Präsident Trump bewirke eine gewisse Verlängerung. Inflation und Zinsen würden anziehen, jedoch nur allmählich. Das ... [mehr]
Aktuell: Analysen - ETFs
iShares EURO STOXX 50 UCITS ETF
15.05.18 , Deutsche Börse AG
ETF-Handel: Reges Handeln in alle Richtungen

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Christi Himmelfahrt und ein anschließender Brückentag nahmen viele Anleger scheinbar zum willkommenen Anlass, sich intensiver um die eigenen Finanzen zu kümmern, so die Deutsche Börse AG. "Mit knapp 30.000 Trades hatten wir eine recht aktive Woche im ETF-Handel", berichte Carsten Schröder von der Commerzbank. Nehme man die meist gehandelten Werte zum Maßstab, erkenne der Händler eine gewisse Unentschlossenheit. "S&P 500-, MSCI World- und DAX-ETFs gehörten bei uns sowohl auf der Kauf- ... [mehr]


Aktuell: Analysen - ETCs
ETFS Aluminium
16.05.18 , ETF Securities
Geopolitische Risiken lenken ETP-Kapitalströme

London (www.fondscheck.de) - Bei Long-Rohöl-ETPs (ISIN DE000A1N49P6/ WKN A1N49P) kam es zu Abflüssen in Höhe von 39,5 Mio. USD, da Anleger nach dem Anstieg der Rohölpreise um 3,2 Prozent Gewinne mitnahmen, berichten die Experten von ETF Securities. Der Anstieg auf das Dreieinhalbjahreshoch sei der Ankündigung der USA gefolgt, sie würden die Sanktionen gegen den Iran wiedereinführen. Dabei seien die globalen Rohölmärkte infolge der Produktionsausfälle in Venezuela und der Vertragstreue der OPEC-Staaten, die ... [mehr]
Aktuell: Analysen - Märkte
26.03.18 , Unigestion
Asset-Management-Branche: Entwicklung, Herausforderungen und Zukunft

Genf (www.fondscheck.de) - Seit der Zeit vor der globalen Finanzkrise wurde keine derart kräftige und synchron laufende makroökonomische Wachstumsdynamik mehr verzeichnet, so der unabhängige Schweizer Asset Manager Unigestion. Obwohl die Experten erwarten würden, dass sich diese Grundtendenz fortsetzen werde, dürften Störfaktoren, die wie im Februar Marktstress ausgelöst hätten, zunehmen und die Investoren zwingen, sich auf schwierigere und komplexere Bedingungen an den Finanzmärkten einzustellen. Wie Charles ... [mehr]