Dirk Müller Fond, kann MR. DAX mehr als nur reden?

Seite 1 von 6
neuester Beitrag:  14.09.19 19:47
eröffnet am: 22.04.15 17:11 von: flipp Anzahl Beiträge: 137
neuester Beitrag: 14.09.19 19:47 von: Renditezone Leser gesamt: 71715
davon Heute: 6
bewertet mit 9 Sternen

Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3  |  4  |  5    von   6   Weiter  
22.04.15 17:11 #1 Dirk Müller Fond, kann MR. DAX mehr als nur r.
Ich gebe zu, der Titel ist recht provokativ. Es gibt jedoch sicher einige Leute, welche ein hohes Interesse daran haben, was Mr. DAX mit seinem eigenen Finanzprodukt so auf die Beine stellt. Dies zu verfolgen und darüber zu diskutieren bietet sicher einen gewissen Reiz, sowohl für "Müller-Fans" wie auch "Müller-Hasser".

Der Fond läuft unter der WKN A111ZF und soll für Anleger transparent und "ethisch korrekt" sein. Wie genau das ausschaut oder was genannte Unternehmen mit "zweifelhaftem Ruf" sind bleibt wohl Müller überlassen. Auch sonst klingt alles sehr "schick", selbst die Gebühren sinken angeblich mit dem Erfolg (wenn er denn kommt). Titel mit "Aufwärtspotential" sollen eben diesen Erfolg bringen, also ein weiterer "Value"-Fond.

Reden kann Mr. DAX ja, dies wissen wir alle. Ob er nun auch mit seinem Fond Erfolg hat werden wir sehen. Für Müller sicher eine einmalige Chance Worten auch Taten folgen zu lassen.

Hier noch die Webseite des Fonds, damit sich jeder sein eigenes Bild machen kann:

www.dirk-mueller-fonds.de

Wie bei Müller üblich, viel Werbung und schmucke Webseiten. Wer sich eher für die Daten interessiert muß tiefer graben/klicken und landet dann hier:

http://www.dirk-mueller-fonds.de/der-fonds/ueber-den-fonds/

Mit welchem Benchmark er sich messen will konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen.
 
22.04.15 18:58 #2 ich war etwas enttäuscht
4% Ausgabeaufschlag und 1,65% jährliche Kosten sind weit
entfernt von preisgünstig.
Eine Streuung in seinen Aktienanlagen ist auch nur schwer zu entdecken.
Asien und Osteuropa Fehlanzeige,
ebenso Deutschland nix
sehr stark US$-lastig, ebenso Skandinavien und GB
weitestgehend Wachstumswerte, die in der Vergangenheit schon sehr gut gelaufen sind
er scheint gegen den Euro und Europa zu spekulieren
ich kriege da Bauchschmerzen
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.
22.04.15 19:07 #3 Finger weg....
Kann mir nicht vorstellen, dass so ein Talkmaster unterm Strich Rendite macht.
Müller kann zwar puplikumswirksam und rührselig die Welt erklären, genau wie Max Otte.
Aber Kohle würde ich ihm nicht anvertrauen...  
22.04.15 19:21 #4 Also
zumindest bei Cinemaxx hat er vor einiger Zeit fett daneben gegriffen.

Hat sich ausstoppen lassen. ich glaube so um die 3,20 rum.  Bei solch einem fundamental guten, aber marktengen Wert wie es Cxx damals war, natürlich (aus meiner Sicht) völliger Blödsinn da mit SL zu arbeiten.

Naja, ca. 1 Jahr später gab es das Übernahmeangebot zu 6,45.

Da hatte es sich ausgemüllert.

Der Müller ist ein sehr cleverer und charismatischer Bursche.

Aber ich denke nicht dass man mit seinem Fond irgendwelche Renditen erreicht, die man nicht auch mit ein bisschen Recherche selbst erreichen kann.

Aber da er für nicht wenige schon einen gewissen Börsengurustatus hat, wird er sicherlich guten Reibach mit seinem Fond machen. Wenn er da nur 10 Millionen einsammeln kann, hat er schon mal sichere 165.000 Euro jährlich.  
23.04.15 11:07 #5 Gut ausgeführt, ich persönlich glaube auch,
daß hier erstmal D.M. gut verdienen wird. Was halt auffällt sind diese endlosen Ausschmückungen auf seiner Homepage. Bei anderen Fonds-Anbietern reichen 30 Zeilen zur Fonds-Beschreibung und dann kommen die Fakten auf der gleichen Seite. Selbst kleinere Anbieter handeln so. Bei D.M. hast Du das Gefühl, es gibt nur Werbung. Immerhin führt er die Unternehmen auf, welche in seinem Fonds vorhanden sind. Wollte ich z.B. aber solch grundlegende Dinge wie die Verteilung nach Branchen, Ländern, usw. wissen, dann muß ich selbst Hand anlegen. Angestrebter Benchmark fehlt ebenso (oben schon erwähnt).  
23.04.15 11:32 #6 Was man auf keinen Fal vergessen darf ist
auch, daß Dir Müller NICHT der Fondsmanager ist. Er ist allgemein nur als "Berater" tätig. Warburg Invest/Focam nutzen ihn also praktisch als Werbefigur/Werbeträger.

Zum Thema Gebühren kann man sagen, daß diese über einen Kauf an den üblichen Börsenplätzen bzw. an der Fonds-Gesellschaft vorbei gedrückt werden können. In welchem Ausmaß das möglich ist wird sich noch zeigen. Aus Erfahrung weiß ich, daß sowas eigentlich nur bei großen liquiden Fonds klappt. Bei kleineren Fonds verstecken sich die Gebühren auch an den Börsenplätzen im Kaufpreis.  
23.04.15 11:44 #7 Nachtrag
Hätte eigentlich ja auch gleich schauen können, aber die Kurse an den Börsen zeigen, daß Du die Ausgabegebühren durch den direkten Börsenhandel wohl umgehen/reduzieren kannst. Der Spread ist dabei noch erträglich (tradegate z.B. aktuell 0,7%). Dumm natürlich für "einfache" Leute, welche sich mit dem extra angebotenen Laufzettel wie empfohlen an ihren Bankberater gewendet haben und zum Ausgabepreis von 104 Euro über die Gesellschaft gekauft haben.

Btw., es gibt eine Facebook-Seite zum Fonds, welche auch als Ticker fungiert:
http://www.dirk-mueller-fonds.de/aktuelle-nachrichten/facebook/  
23.04.15 15:10 #8 ehrlich & kompetent
ist für mich Dirk Müller...was noch dazu leider selten in dieser Branche.
Er spricht ungeliebte Wahrheiten aus, seit langem, ferner weiß, wer seine Analysen verfolgt, dass sie solide sind und seriös. Auch auf Twitter konnte man ab und zu einen Tipp wie Heidelberger Druck mitnehmen.

Ich finde es nicht nur provokant, sondern auch unfair, einen solchen Threadtitel zu wählen. Ist wie bei Bild, die mit Fragen Falschbehauptungen in den Raum stellen "dürfen". Bitte Fakten sprechen lassen oder nichts sagen. Meinungen sind ok, aber ... na ja. Das ist aber lediglich ein Wunsch, jeder ist frei, sich darzustellen und zu äußern, wie er will.
 
23.04.15 16:10 #9 Ich finde den Titel nicht unbedingt unfair ... .
Wie gesagt kann Dirk Müller in den Augen vieler Marktbeobachter wirklich nur reden, sonst nichts. Diese Einstellung Dirk Müller gegenüber bzw. diese Tatsache ist gegeben. Zumal Dirk Müller an diesem Image auch kräftig mitgefeilt hat. Das er natürlich bei vielen Dingen kein Blatt vor den Mund nimmt soll ja gar nicht bestritten werden. Also ehrlich ja, kompetent bleibt in Bezug auf echte Anlagen noch offen ... .

Weiterhin hat er bisher für den Großteil der Beobachter noch nie etwas Handfestes in die Waagschale geworfen (Tips geben auch andere und Heidelberger Druck ist mitnichten eines der solidesten Invests :) ...). Mit  desem Fonds hat er ja die Möglichkeit aufzuzeigen, daß er auch als Investor etwas taugt, womit sich der Kreis schließt.

Die Fakten müssen erstmal von Herrn Müller kommen, wobei ich sogar glaube, daß dieser Fonds sich durch den Value-Ansatz am Markt halten kann. Es ist im Prinzip solide und Bank/Fondsmanager werden schon ein paar Sicherheiten in Bezug auf die Titel einbauen. Sieht man auch an den ausgewählten Aktien. Alle über Monate und Jahre gut dabei und gerade in Bezug auf die Dividenden sind es auch schon ein paar %, welche da abfallen. Nur ob es wirklich für PREMIUM (O-Ton Dirk Müller) reicht, daß werden wir sehen.  
23.04.15 19:01 #10 "viele Marktbeobachter" = Fakten?
wo sind diese denn? Wie viele sind es denn und wie viele Stillschweigende sehe das genau andersrum?

Es wäre generell möglicherweise angebracht, Produkten, Menschen und Sachverhalten erstmal unvoreingenommen zu sein und sich nach Vorliegen von Daten, Fakten eine Meinung zu bilden und diese im www kundzutun.
Aber jede darf das wie gesagt tun, wie er meint - man sagt ja vielmehr vor allem immer über sich etwas aus, wenn man über andere redet.

nix für ungut.....aber:
Muss man denn immer so "vorlaut"- aggressiv super schlau sein?  
23.04.15 19:45 #11 Bist Du etwa nicht voreingenommen?
Nur weil für andere DM eher ein Schönredner ohne Substanz ist, gilt dies in deinen Augen gleich als ""vorlaut"-aggressiv super schlau". Wie hättest DU denn den Titel fomuliert?

Wenn eine Meister in der Werkstatt zigmal (gerne auch scheinbar fundiert und solide) Dinge darlegt und mündlich erläutert, sich dann aber bei der ersten Schraube die Hand beim Anziehen bricht, was ist das dann? Gut hier kann man dann natürlich im Nachhinein neutral bewerten, da stimme ich Dir zu. Zumal es ja gar nicht gesagt ist, daß DM sich "die Hand bricht" (Gründe s.o.).

Und wie Du schon selbst sagst, Meinungen bildet man sich aufgrund von Daten und Fakten und DM fiel halt "faktisch" bisher nur durch Reden auf. Weiterhin kann ich nur erneut sagen, daß es sicher nicht meine Absicht war DM von Beginn an nicht zuzugestehen, daß er auch in der Praxis Erfolg hat (trotz des Titels). Die Diskussion lenkst eher Du in diese Richtung und zwar dadurch, daß Du dich einzig am Titel aufhängst.

Zum eigentlichen Thema, nämlich dem Fonds und seiner Zusammensetzung kam von Dir leider bisher nichts :( ... .  
23.04.15 21:28 #12 Wenn es wen interessiert, hier mal die
10 größten Positionen des Depots:  

Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 75%) vergrößern
chart.png
23.04.15 23:04 #13 Seit Dirk Müller...
in irgendeiner Talkshow nah an den Tränen die armen Griechen bemitleidete, trau ich dem Medienhengst alles zu.
Nur nix Gutes.
Das Land könne seine Schulden problemlos nicht nur finanzieren, sondern sogar zurückzahlen. Und die Amerikaner stünden schon bereit, um sich einen Anteil der Gewinne unter den Nagel zu reißen.
Wer mit solchen Verschwörungstheorien haussieren geht, sollte man seine Kohle niemals anvertrauen...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/...wn-in-frankfurt-vor-a-897294.html




 
24.04.15 08:04 #14 ich gestehe
ich glaube, ihr habt einfach vielleicht vollkommen Recht, zu 100 %, LG. ;}  
24.04.15 09:24 #15 Und wir gestehen, Du hast einfach vielleicht
vollkommen Recht, zu 100%, LG ;}  
26.04.15 15:37 #16 lehna

"Wer mit solchen Verschwörungstheorien haussieren geht, sollte man seine Kohle niemals anvertrauen..."

Der Müller weiß natürlich wie man die meiste Aufmerksamkeit bekommt.

Und was gibt es für einen Buchautor besseres als öffentliche Aufmerksamkeit, um von seinem Buch möglichst viele an den Mann/an die Frau zu bringen. Dies erklärt auch seine teilweise arg besserwisserische Art, mit anderen Diskussionsteilnehmern umzugehen. Am besten verkaufen sich Bücher in diesem Metier nun mal, wenn du den Eindruck erwecken kannst dass du die Wahrheit gepachtet hast, und an Diskussionen eigentlich nur teilnimmst weil du die anderen (Unwissenden) in der Runde an deinem allumfassendem Wissen teilhaben lassen willst.

Der Müller ist ein Superverkäufer - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Es sei ihm gegönnt, dass er versucht auf so vielen Hochzeiten wie nur möglich zu tanzen.

Würden die meisten die nichts Gutes auf ihn kommen lassen, in seiner Situation doch genau so machen. Nach dem Motto:

Man soll das Eisen schmieden, solange es heiß ist.

 
26.04.15 15:50 #17 Ich habe drei Mal diesen Gurus vertraut!
Immer schön bezahlt und Sie haben mir im Gegensatz zum Urologen,
nicht nur den Finger  in den ....... gesteckt.
Brauche heute noch Brandsalbe weils weh tut ich Idiot!
Nie wieder.........  

Angehängte Grafik:
048.jpg
048.jpg
04.05.15 13:30 #18 Kaufsignal
Hallo Zusammen,

habe soeben ein astreines Kaufsignal entdeckt...:-))

http://www.handelsblatt.com/video/finanzen/...r-beginnt/11723908.html

Wenn Dirk Müller was von Korrektur faselt, dann kann es nur hoch gehen hahaha;-)  
09.05.15 23:26 #19 Sind wohl noch ein paar Posis
hinzugekommen. Ich werde bei Gelegenheit das Musterdepot überarbeiten und dann eine überarbeitete Länderverteilung einstellen. Nach Branchen geht das wohl leider nicht bei finanzen.net oder ich habe es noch nicht entdeckt.  
10.05.15 00:09 #20 Die Telebörse hat einen Bericht
18.06.15 22:31 #21 Also ich bin da mit ner ordentlichen Summe
Von Anfang an mit rein und stecke nun fett in den roten Zahlen.  Mittlerweile ist meine Euphorie mehr als verflogen.  Der Fond entwickelt sich schlechter als alles andere in meinem Depot und das trotz vollmundiger 'Absicherungen'  usw.  /// hätte die Finger davon lassen sollen...  
28.06.15 18:31 #22 Naja, zu schwarz würde ich es nicht sehen,
ein Value-Ansatz ist ja ansich nichts Falsches, nur gibt es da halt schon zig Produkte. Ab morgen kann der Fonds zeigen, ob er wirklich so als "sicherer Hafen" funktioniert. Durch die Griechen kommen da ein paar Verwerfungen auf uns zu ... .  
01.07.15 12:43 #23 Trotz allem muß man sagen, daß
man mit gängigen defensiven ETFs (also ohne die von DM so vielbeschworene Absicherung und ohne Manager) mindestens gleichgut oder besser gefahren wäre. DM macht das, was er gut kann. Er verkauft seien Ansicht und ein bisher mäßig laufendes Produkt als den heiligen Gral. Da freuen sich seien Facebookanhänger (von denen es wohl eher wenige gibt) jeden Tag ein Lock in den Bauch, auch wenn es nicht so läuft.
Was mich wirklich stört ist, daß man seinen Fonds nicht wirklich vergleichen kann. Die MSCI-World Geschichte trotz der vielen US Aktien? Warum nicht gegen den SP500? Sieht dann wohl doch zu schlecht aus ... .  
03.07.15 08:21 #24 Das stimmt. Wenn ich schon diese Aussagen h.
'wir fühlen uns wohl auch bei fallenden Kursen.  Unsere Absicherung greift hervorragend'  usw
Tatsache ist,  dass der Fond seit Auflage permanent an Wert verliert.  Da gibt es Fonds,  die sich im gleichen Zeitraum in eine völlig andere Richtung entwickelt haben.
Er spricht immer davon dass es alles nur Momentaufnahmen sind und man den Erfolg seines Ansatzes erst in 10-20 Jahren beurteilen kann.  Das sehe ich anders - verglichen mit anderen Fonds.  
Der Vorteil einer solchen Aussage liegt auf der Hand : Die Gebühren des Fonds fallen natürlich von Anfang an an und spülen DM ordentlich was in die Kasse.  So macht es dann natürlich besonders Sinn,  seeeehr langfristig 'ausgerichtet zu sein.  
03.07.15 08:25 #25 der will euch nur ABFETTEN.
Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3  |  4  |  5    von   6   Weiter  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: