Viatris - kaufen, verkaufen, halten ?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  31.12.20 22:37
eröffnet am: 20.11.20 10:08 von: 321cba Anzahl Beiträge: 31
neuester Beitrag: 31.12.20 22:37 von: Winsloa Leser gesamt: 7251
davon Heute: 9
bewertet mit 0 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
20.11.20 10:08 #1 Viatris - kaufen, verkaufen, halten ?
Hallo, in die Runde...

Pfizer-Aktionäre bekommen in Kürze Aktien der Viatris AG ins Depot gebucht.
Grund dafür ist der (in Deutschland als Sachdividende zu versteuernde) Spinoff ...

Was haltet Ihr von Viatris als eigenständiges Unternehmen?

Verkauft Ihr die Aktien? Haltet Ihr sie? Oder kauft Ihr sogar zu?

Kann jemand das genaue Geschäftsmodell der Viatris AG erklären?  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
5 Postings ausgeblendet.
21.11.20 12:24 #7 Hatte
mich heute gewundert, woher die Aktie in meinem Depot kam. :D War erst etwas irritiert, aber Ariva half zum Glück.  
21.11.20 17:15 #8 sind bei comdirect eingebucht
 

Bewertung:

22.11.20 22:56 #9 Bei Hello bank ist noch nichts eingebucht......
...... auf Siemens Energy warte ich auch noch!!!  
23.11.20 13:15 #10 Consorsbank heute eingebucht
 
23.11.20 20:49 #11 kaufen, verkaufen, halten
was denket ihr - kaufen, verkaufen, halten

Ich selbst weiß es nicht.
 
24.11.20 09:26 #12 #12: Merkwürdiges Kursverhalten!
Gestern bei Tradegate abends zwischen 14,00 und 14,2. Und dann heute Morgen hochgeschnellt auf 14,45 und gerade aktuell bei 14,00.

Offenbar weiß noch niemand so genau, wie der Zusammenschluss sich auswirken wird.

Einen kundigen Ratschlag kann man hier derzeit wohl kaum geben!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

Bewertung:

24.11.20 10:46 #13 Das kann hier langfristig nur steigen
sammle fleißig ein, immer zwischen 14,05 und 14,19  

Bewertung:

24.11.20 11:34 #14 Gute Einstiegsmöglichkeit?
Aus den Umsätzen und Kursen seit Handelsbeginn sehe ich rückläufige Kurse bei kleinen Volumina und steigende Kurse bei hohen Umsätzen. Vermutlich verkaufen viele Kleinanleger ihre zugeteilten kleinen Positionen und Großanleger steigen ein. Wenn die meisten Kleinpositionen verkauft sind könnte es nach Norden gehen.
 
24.11.20 16:11 #15 Momentan geht es südlich!
Tief vorhin bei 13,68. Nachrichten Fehlanzeige.
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

Bewertung:

24.11.20 19:29 #16 Viatris
https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...generikakonzerne/

Scheint eine gute Generikafirma zu sein, sollte man abwarten, wie sich das entwickelt. Generika ersetzt vielleicht partiell auslaufende Produkte bei Pfizer.
Ich halte die auf jeden Fall, da brauche ich bei der kleinen Stückzahl gar nicht nachdenken.  

Bewertung:

24.11.20 19:32 #17 Neuer Link
Jetzt den richtigen Link, der andere ist abgelaufen

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...generikakonzerne/  

Bewertung:

25.11.20 13:39 #18 Also ich sehe bei der Aktie
Keinerlei Wachstum. Bei der nächsten Kurserholung werde ich sie abschieben.

Seit ich sie gutgeschrieben bekommen habe geht's nur noch abwärts.

 
25.11.20 13:58 #19 Sollten Pfizer-Aktionäre ihre Viatris-Aktien verk.
25.11.20 19:48 #20 ich habe jetzt auch nicht so wahnsinnige viele
bei den 100 Pfizer Aktien die ich halte bekommen. Glaube viele vk einfach gleich. Ansich ist das Unternehmen nicht übel mit der Info zu Amazonkooperation und man schafft druchaus Synergien. Dagegen steht das die Medikamente in Amiland billiger werden sollen.  

Bewertung:

26.11.20 09:20 #21 Viatris
Ich hatte 30 Pfizer Aktien, meine Standard-Positionsgröe, EK etwa 1000,- EUR.

Onvista teilt mir zu meinen Bruchstücken mit, das die Aktie gar nicht handelbar
ist

"
Grundsätzlich können Wertpapiere, die bei der Lagerstelle Deutschland (Clearstream Banking) hinterlegt sind, nur in Deutschland gehandelt werden.

Die Aktie kann deshalb nicht einfach an einer US-amerikanischen Börse verkauft werden. Erst durch einen Lagerstellenwechsel von Deutschland in die USA ist die Aktie an der Börse NASDAQ handelbar.

Sie können gerne einen Lagerstellenwechsel beantragen. Dieser kostet Sie einmalig EUR 50,00. Senden Sie uns hierzu gerne einen formlosen Auftrag. Dieser muss lediglich die ISIN/WKN sowie Stückzahl des Wertpapiers und die Zustimmung für die Gebühr enthalten.
"
Ich finde das ist eine Frechheit. Diese Gebühr für den Lagerstellenwechsel entspricht meiner  
Positionsgrösse.Was mir auch bei Onvista negativ aufgefallen ist in der letzten Zeit, sind die
die miesen Dollar-Umrechnungskurse meiner Dividendenabrechnungen. Manchmal werden
eine Woche alte Umrechnungskurse verwendet, die 3 % zu meinen Ungunsten sind.
Wenn der Dollar jedenfalls mal schwankt, dauert das länger bis das bei Onvista
ankommt. Auf Nachfrage teilte man mir mit, das das der Spread der Bank sei.
 
27.11.20 10:42 #22 Consorsbank hat mir mitgeteilt
Dass sie mir den Bruchteil der Viatris-Aktien kostenlos verwertet werden.

 
27.11.20 10:43 #23 Verwerten werden...
03.12.20 21:17 #24 Investornewbie
Tja, so ist das eben : Alle wollen den günstigsten Broker mit den höchstmöglichen Konditionen bzw. besten Abrechnungsmodi für die Anlegerseite haben. Minimax Prinzip eben.
Aber wenn die Leute schon einen Minimalbetrag für Orders zahlen, müssen die Billigbroker ja auch irgendwie Kasse machen, oder ? Und das läuft eben u.a. über ungünstige Wechselkursabrechnungen, hohe Gebühren für Lagerstellenumbuchungen etc. Alles was extra läuft, kostet dementsprechend mehr.
Ich bin bei einer großen deutschen Depotbank, zahle für Käufe / Verkäufe weitaus mehr als bei den Billigbrokern ( bin aber meistens Long, von daher egal ), dafür rechnen die die Dividenden zum Stichtagskurs ab ( habe viele Auslandsaktien ), informieren zeitnah über alle möglichen Spin offs, Kapitalerhöhungen, sonstige Kapitalmaßnahmen und Extras kosten nichts ( da muß ich aber manchmal auch nachverhandeln ).
Sogenannte „Spreads“ wie von deiner Bank bezeichnet, sind doch nichts anderes als Verarsche, d.h. da holen die sich ihr Geld wieder von den Anlegern. Nichts anderes passiert da !!
Low price – low service. So ist das nun mal, sollte man sich schon durchrechnen, inwieweit man besser fährt.
Ich für meinen Teil habe ein großes Depot, alleine bei meinen vielen US Dividendenzahlungen würde ich einen solchen „Spread“ empfindlich bemerken, das würde schon ins Geld gehen, wenn mir andauernd die USD Währungskursschwankungen nachteilig berechnet würden. Gilt analog für andere Auslandsaktien, die ich habe.    

Bewertung:

03.12.20 21:47 #25 Investornewbie
Nachtrag :
Ich kann z.B. bei meiner Bank Aktien an der NYSE, Paris, Madrid, Tokio etc. kaufen, bin aber nicht an diesen Börsenplatz im Falle eines Verkaufs gebunden, sondern kann diese an ausl. Plätzen gekauften Positionen auch wiederum in Frankfurt / Stuttgart / Xetra zu ganz normalen Verkaufsgebühren ohne Aufschlag o.ä. verkaufen. Das machen, so glaube ich jedenfalls, nicht  alle Billigbroker, oder ? Immerhin muß dazu eine Lagerstellenumbuchung seitens des Brokers / Bank vorgenommen werden, um ausl. Aktien beim Verkauf in das deutsche Clearingsystem zu bringen. Bei mir ist das umsonst.
Im Übrigen sind die Billigbroker nichts anderes als Aktienmakler : Sie verteilen die bei Ihnen eingegangenen Orders nur an einen weiteren Martteilnehmer, der die bei ihm angefragten Aktien kauft / verkauft, z.B. LS Lang & Schwarz und an den Broker wieder weiter gibt. Wo will man da also irgendeinen Service vom Makler erwarten ?
Was macht denn z.B. ein Immobilienmakler, außer die Tür aufzuschließen, dumm rumlabern und anschließend dafür eine Riesenprovision für ( - wie sagte Sartre so schön - " Das NICHTS kann so banal sein" ), NICHTS zu kassieren, und das gilt für das Vermitteln von Aktien und von Immobilien.
Ist nur meine Meinung, aber ich muß leider hart arbeiten für mein Geld, daher meine Antipathie für diese Grauwelttypen, ob nun digital online oder in Natura mit aufgesetzter Freundlichkeit.    

Bewertung:

04.12.20 09:31 #26 Bruchstücke
Ich hab die Bruchstücke ohne Gebühren einfach ausbezahlt bekommen. Bin bei Comdirect und genieße alle Vorteile, die mein Vorredner genannt hat, also freie Wahl des Handelsplatz, keine versteckten Gebühren, etc. Kenne mich mit Billigbrokern aber auch nicht aus und kann dazu keine Aussage treffen.  

Bewertung:
1

07.12.20 17:17 #27 Habe den Anstieg genutzt und bin raus
14.12.20 13:24 #28 Gebühren für Umtausch Mylan/Viatris
Hallo,
habe einige Wochen nicht in mein Depot geschaut und sehe jetzt den Umtausch Mylan/Viatris .
Habe von meinem Broker heute die Gebührenrechner bekommen. Ist die bei Euch auch so hoch?
Bekommt man da nicht vorher eine Info, dass die Kosten anfallen?  
18.12.20 08:29 #29 Bei Onvista / finanzen.net Broker
...wurden heute die "Nachkommaaktien" ausbezahlt. Also als Cash verbucht.  
24.12.20 10:17 #30 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 24.12.20 13:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Regelverstoß - Spam

 

 

Bewertung:
1

31.12.20 22:37 #31 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 10:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: