C-QUADRAT ARTS-Fonds mit positiver Bilanz zur Jahresmitte - Fondsnews


04.08.14 11:11
C-QUADRAT Investment AG

Wien (www.fondscheck.de) - Das Börsenjahr 2014 war bisher von größeren Schwankungen geprägt, so die C-QUADRAT Investment AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

In diesem durchaus herausfordernden Umfeld haben die C-QUADRAT ARTS Fonds überzeugt und weisen zur Jahresmitte alle deutliche Wertzuwächse von bis zu 10 Prozent auf (YTD). Entsprechend liegen alle C-QUADRAT ARTS Dachfonds derzeit auf oder unmittelbar nahe ihrer historischen Höchststände. Insbesondere gelang es den Fondsmanagern von ARTS Asset Management, einem Unternehmen der C-QUADRAT Gruppe, mit ihrem Trendfolgesystem von der Aufwärtsbewegung etlicher Aktienmärkte zu profitieren und damit auch klare Wertzuwächse bei den schwankungsarmen Total-Return-Produkten zu erzielen.

So legte der C-QUADRAT ARTS Total Return Balanced, der bis zu 50 Prozent in Aktienfonds investieren kann, im bisherigen Jahresverlauf 4,97 Prozent und auf 12-Monats-Sicht 9,57 Prozent zu. Auf Sicht von zehn Jahren erzielte dieser vermögensverwaltende Fonds einen Wertzuwachs von 84,72 Prozent oder 6,30 Prozent p.a. (Stand jeweils per 31. Juli 2014).

Überzeugt hat auch der C-QUADRAT Total Return Defensive fund of funds (ISIN AT0000A0UJH4 / WKN A1JVZH), dessen Aktienquote maximal 30 Prozent betragen kann: Der Fonds ist innerhalb der ARTS-Produktfamilie am konservativsten ausgerichtet und weist per Ende Juli eine Performance von 5,99 Prozent seit Jahresbeginn und 6,21 Prozent per anno auf; seit Auflegung am 2. April 2012 beträgt der Wertzuwachs 6,61 Prozent oder 2,79 Prozent p.a.

Mit deutlichen Wertzuwächsen zur Jahresmitte können auch der C-QUADRAT ARTS Total Return Flexible, C-QUADRAT ARTS Total Return Global AMI, C-QUADRAT ARTS Total Return Bond und C-QUADRAT ARTS Best Momentum aufwarten. Der C-QUADRAT ARTS Total Return Special, dessen flexible Aktienquote bis zu 100 Prozent betragen kann, legte im bisherigen Jahresverlauf sogar 10,49 Prozent und auf Jahressicht 14,60 Prozent zu. Seit Auflegung des Fonds am 2. August 2004 beträgt sein Wertzuwachs 65,94 Prozent oder 5,19 Prozent p.a.

Die C-QUADRAT ARTS Fonds basieren auf dem von Fondsmanager Leo Willert, Geschäftsführer und Head of Trading von ARTS Asset Management, entwickelten technischen Handelssystem. Die Total Return Fonds besitzen grundsätzlich eine flexible Aktienquote. Das Handelssystem versucht also investiert zu sein, wenn es an den Aktienmärkten aufwärts geht, steigt aber aus, wenn sich ein Abwärtstrend an den Aktienmärkten manifestiert.

Leo Willert zur aktuellen Marktsituation: "Im Moment gibt es meines Erachtens zu wenig Alternativen zu Aktien und Anleger sollten, solange die Trends noch intakt sind, in Aktien engagiert bleiben. Wer in einen unserer Total Return Fonds investiert, muss sich nicht darum kümmern, rechtzeitig auszusteigen, wenn es am Aktienmarkt abwärts geht. Unser Handelssystem steigt dann automatisch aus - gemäß dem Leitspruch: Gewinne laufen lassen. Verluste begrenzen."

Thomas Rieß, C-QUADRAT Gründungs- und Vorstandsmitglied: "Glückwunsch an Leo Willert und sein Team zu diesem guten Abschneiden im bisherigen Jahresverlauf. Anleger, die Alternativen zu inzwischen kaum mehr verzinsten Geldmarktanlagen suchen, sind mit den Total Return Fonds von C-QUADRAT ARTS bestens beraten."

C-QUADRAT ist ein Asset Manager, spezialisiert auf quantitative und diskretionäre Absolute- und Total Return-Strategien. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und notiert seit 2006 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse und seit Mai 2008 an der Wiener Wertpapierbörse. C-QUADRAT hat sich mit der Analyse von Investmentfonds und als innovativer Asset Manager einen Namen gemacht. Sowohl institutionelle Kunden als auch Privatanleger vertrauen auf das Know-how von C-QUADRAT. Mit Büros in Wien, London, Frankfurt und Genf sowie Vertriebsaktivitäten in 17 Ländern ist C-QUADRAT europaweit aktiv.

ARTS Asset Management GmbH ist ein österreichisches Finanzdienstleistungsunternehmen mit Sitz in Wien, das sich auf die Entwicklung technischer, quantitativer Handelssysteme spezialisiert hat. Komplexe mathematische Regelwerke bilden die Grundlage für ein aktives Fondsmanagement, bei dem alle Anlageentscheidungen unabhängig von menschlichen Emotionen getroffen werden. Basis für den erfolgreichen Einsatz vollautomatisierter Handelssysteme bildet eine eigens entwickelte, sorgfältig gepflegte und mehrmals täglich aktualisierte Datenbank, die diverse Daten zu ca. 10.000 Investmentfonds weltweit umfasst. Mit dieser Datenbank werden pro Monat mehr als 3,5 Millionen Datensätze verarbeitet.

ARTS ist für das Management zahlreicher Investmentfonds im In- und Ausland verantwortlich und hat für hervorragende Managementleistungen und Anlageergebnisse bereits vielfache Auszeichnungen erhalten. Gegenwärtig werden mit dem ARTS-Handelssystem ca. 2 Mrd. Euro Assets verwaltet.

Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen sind die jeweils gültigen Verkaufsprospekte, der Jahresbericht und falls älter als acht Monate, der Halbjahresbericht. Die Kundeninformationsdokumente ("KID", "KIID") und die veröffentlichten Verkaufsprospekte (inklusive Fondsbestimmungen) für die genannten Fonds in ihrer aktuellen Fassung stehen dem Interessenten auf Deutsch bei der C-QUADRAT Kapitalanlage AG, Stubenring 2, A-1010 Wien, kostenlos zur Verfügung.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu und garantieren keine gleiche oder ähnliche Performance für die Zukunft. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Kurse können sowohl steigen als auch fallen. Ausgabe- und Rücknahmespesen sind in der Berechnung der Performanceergebnisse nicht berücksichtigt. Die Performance wurde unter Anwendung der Berechnungsmethode der OeKB (Österreichische Kontrollbank) berechnet. (04.08.2014/fc/n/s)