Großer Sparplan-Check: Welche anleihenlastigen Mischfonds Spitze sind


29.07.19 11:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Fondssparpläne bieten die Möglichkeit, mit regelmäßigen Beträgen über den Kapitalmarkt Vermögen aufzubauen, so die Experten von "FONDS professionell".

Risikoscheue Anleger hätten es nicht eben leicht, im aktuellen Marktumfeld noch einigermaßen auskömmliche Renditen zu erzielen. Das verdeutliche einmal mehr die Sparplan-Statistik des Fondsverbands BVI. Demnach hätten jene Investoren, die sich vor zehn Jahren im Rahmen eines Sparplans für einen vermeintlich risikoarmen und deshalb anleihenbetonten Mischfonds entschieden und monatlich 100 Euro in das Produkt investiert hätten, einen schlechten Schnitt gemacht: Seit Mitte 2009 hätten sie durchschnittlich gerade einmal 0,9 Prozent per annum dazu verdient. Zum Vergleich: Bei der besten Fondskategorie, den als risiko-, aber eben auch chancenreich geltenden europäischen Aktienfonds auf Nebenwerte, wären es stolze 7,8 Prozent gewesen.

Doch auch innerhalb der eher renditeschwachen Gruppe globaler Mischfonds mit Rentenfokus gebe es einige Ausreißer nach oben, sprich: Portfolios, die relativ gesehen mit einer Sparplan-Spitzenperformance glänzen könnten. "FONDS professionell ONLINE" habe die jüngste Auswertung des Branchenverbands per 30. Juni 2019 unter die Lupe genommen:

Platz 10: Sparplankunden, die sich vor zehn Jahren für den Kapital Total Return AMI von Ampega entschieden hätten, hätten bei einer monatlichen Einzahlung von 100 Euro 1.157 Euro hinzuverdient. Das reiche in der ohnehin performancearmen Kategorie der anleihenlastigen globalen Mischfonds immerhin für Platz zehn der renditestärksten Portfolios.

Platz 9: Ein festes Standbein bei Bonds habe der UBS (D) Konzeptfonds III, der bei diesem Ranking bereits das dritte Mal in Folge auf dem neunten Rang lande. Fondsmanager Oliver Bauer habe bei dem BVI-Rechenbeispiel in der zurückliegen Dekade 1.430 Euro für Anleger dazu erwirtschaftet.

Platz 8: Beim DWS Concept DJE Alpha Renten Global seien aus den angesparten 12.000 Euro binnen zehn Jahren 13.447 Euro geworden. Vor exakt einem halben Jahr sei das Portfolio mit seiner Performanceleistung bei dem Sparplan-Check allerdings noch auf dem sechsten Rang zu finden gewesen.

Platz 7: Immerhin etwas mehr als 1.497 Euro habe der Konzept privat laut der BVI-Sparplanstatistik zusätzlich abgeworfen. Damit liege das von der National-Bank gemanagte Anlageprodukt unverändert auf Rang sieben der besten sparplanfähigen anleihenorientierten Mischfonds.

Platz 6: Der DWS Concept Arts Conservative sei vor sechs Monaten noch auf dem vierten Platz vertreten gewesen. Auch wenn es dieses Mal "nur" für Rang sechs reiche, könnten sich Sparplan-Kunden über einen vergleichsweise üppigen Investorenlohn von 1.596 Euro freuen.

Platz 5: Ampega lande bei diesem Ranking mit ihrem ComfortInvest Substanz auf dem sechsten Platz und habe sich damit drei Plätze nach oben gearbeitet. Aus den angesparten 12.000 Euro seien hier immerhin 13.723 Euro geworden.

Platz 4: Der mehr als zwei Milliarden Euro schwere UniStrategie: Konservativ habe seinen Platz auf dem Siegertreppchen abgeben müssen. Das Fondsmanagement habe mit seiner Anlagestrategie bei diesem Beispiel immerhin 1.935 Euro herausschlagen können.

Platz 3: Der dritte Platz gehe an den BBBank Kontinuität Union (ISIN DE0005314231 / WKN 531423), der damit von Rang fünf aus das Podest stürme. Für die Bronzemedaille genüge bei dieser Fondsgruppe ein Gewinn von 1.950 Euro, der vor einem halben Jahr noch bei 1.465 Euro gelegen habe.

Platz 2: Der Südwestbank-InterSelect-Union (ISIN DE0006352727 / WKN 635272) liege weiterhin auf dem zweiten Rang. Anleger, die sich vor zehn Jahren für einen Sparplan entschieden hätten und seither monatlich 100 Euro in das Anlagevehikel eingezahlt hätten, hätten heute 1.950 Euro mehr auf dem Konto.

Platz 1: Rang eins gehe einmal mehr an den Degussa Bank Universal-Rentenfonds (ISIN DE0008490673 / WKN 849067), bei dem aus den angesparten 12.000 Euro von Mitte 2009 bis Mitte 2019 exakt 14.803 Euro geworden seien. Verwaltet werde das Universal-Portfolio von der Degussa Bank. (News vom 26.07.2019) (29.07.2019/fc/n/s)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
44,76 € 44,418 € -   € 0,00% 26.01./16:32
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008490673 849067 47,37 € 34,36 €
Werte im Artikel
44,76 plus
+0,77%
136,25 plus
+0,55%
49,52 plus
+0,18%
226,14 plus
+0,04%
-    plus
0,00%
64,20 minus
-0,09%
84,36 minus
-0,19%
92,81 minus
-0,50%
72,96 minus
-0,60%
71,48 minus
-0,91%