Erweiterte Funktionen

Themen-ETFs knacken neue Rekorde - ETF-News


06.04.21 09:48
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Der Boom der thematischen Investments treibt das Volumen und das Mittelaufkommen entsprechender ETFs und anderer börsengehandelter Produkte (ETPs) auf neue Höhen, so die Experten von "FONDS professionell".

Ende Februar dieses Jahres hätten Themen-ETFs und -ETPs weltweit in Summe 393,7 Milliarden US-Dollar (334 Milliarden Euro) verwaltet - so viel wie nie zuvor. Das gehe aus jüngst veröffentlichten Zahlen des Londoner Analysehauses ETFGI hervor.

Allein im Februar hätten Investoren rund um den Globus 17,7 Milliarden Dollar in diese Produkte gepumpt, zeige die Auswertung. Damit würden sich die Zuflüsse seit Jahresbeginn auf 42,6 Milliarden Dollar summieren. In den ersten beiden Monaten des Vorjahres habe das Nettomittelaufkommen in diesem Marktsegment nur bei 13,3 Milliarden US-Dollar gelegen, heiße es im aktuellen "ETF and ETP Thematic industry landscape insights report" des Analysehauses.

Die Marktbeobachter würden weltweit mittlerweile 662 Themen-ETFs und -ETPs von 183 Anbietern zählen. Allein im Februar seien 53 neue Produkte lanciert worden. Trotz dieser Vielfalt an Anbietern und Vehikeln zeige sich auch am Markt für Themen-ETFs ein branchenweit bekanntes Phänomen: Das meiste Geld fließe in einige wenige Produkte. So hätten die Investmenthäuser mit den 20 erfolgreichsten Fonds im Februar stolze 13,2 Milliarden Dollar eingesammelt. Das entspreche fast drei Vierteln der gesamten Nettomittelzuflüsse in diesem Monat.

Als besonders erfolgreich habe sich einmal mehr die US-Boutique ARK erwiesen, deren Fonds in Europa nicht zum Vertrieb zugelassen seien. Die fünf absatzstärksten Themen-ETFs im Februar würden allesamt von diesem Investmenthaus stammen. Die jüngsten Kursrückschläge im Technologiesektor hätten bei der von Starmanagerin Catherine Woods gegründeten Gesellschaft zuletzt allerdings für einigen Gegenwind gesorgt. (News vom 01.04.2021) (06.04.2021/fc/n/e)