Vier Schroders-Fonds erhalten FNG-Siegel für Nachhaltigkeit - Fondsnews


27.11.20 13:00
Schroders

London (www.fondscheck.de) - Für ihren professionellen und transparenten Nachhaltigkeitsansatz und glaubwürdige Anwendung haben vier nachhaltige Fonds von Schroders das FNG-Siegel 2021 für nachhaltige Investmentfonds erhalten, so Schroders in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Das Siegel des Forums für Nachhaltige Geldanlagen (FNG) ist ein anerkannter Qualitätsstandard für nachhaltige Investmentfonds im deutschsprachigen Raum und wird von der Qualitätssicherungsgesellschaft Nachhaltiger Geldanlagen vergeben. Die Würdigung bescheinigt die Nachhaltigkeitsexpertise von Schroders über verschiedene Anlagenklassen hinweg und bestätigt dem Asset Manager eine allumfassende und ganzheitliche Palette nachhaltiger Strategien. Die mit zwei von maximal drei Sternen ausgezeichneten Fonds sind:

- Der Schroder ISF1 Global Sustainable Convertible Bond, ein nachhaltiger Wandelanleihefonds, den Schroders im Dezember 2018 aufgelegt hat und dessen Portfoliomanager global und mit ausgewogenem Risikoprofil investieren. Sie nutzen die Eigenschaft von Wandelanleihen, bei fallenden Märkten Schutz zu bieten und gleichzeitig überproportional an steigenden Märkten teilzuhaben.

- Der Schroder ISF Sustainable Euro Credit (ISIN LU2080993616 / WKN A2PXFB), bei dem das Team unter der Leitung von Saida Eggerstedt, Head of Sustainable Credit bei Schroders in Frankfurt, in auf Euro lautende oder gegenüber dem Euro abgesicherte verzinsliche Wertpapiere von Unternehmen und anderen nichtstaatlichen Emittenten investiert und dabei ein besonderes Augenmerk auf Zukunftsthemen und Megatrends wie sozio-demografische oder technologische Entwicklungen, aber auch die Ziele zur Nachhaltigen Entwicklung der Vereinten Nationen legt.

- Der Schroder ISF Sustainable Multi-Asset Income, ein erst im Januar 2020 aufgelegter Fonds, der von Dorian Carrell und Remi Olu-Pitan verwaltet wird. Das Team investiert global in Aktien, Anleihen und alternative Anlageklassen sowie Barmittel und erstrebt eine Ertragsausschüttung von 5 Prozent pro Jahr bei einer Volatilität von 5-7 Prozent pro Jahr. Die Fondsmanager investieren bevorzugt beispielsweise in klimaneutrale Aktien und grüne Anleihen.

- Der Schroder ISF Global Energy Transition, ein Aktienfonds, bei dem Fondsmanager Mark Lacey den thematischen Schwerpunkt auf den weltweiten Übergang zu einem kohlenstoffarmen Energiesystem legt. Das nach dem Best-In-Class- und High-Conviction-Ansatz aufgebaute Portfolio enthält zwischen 30 und 50 Aktien von Unternehmen, die drei wichtige globale Trends bedienen: die Dekarbonisierung der Stromerzeugung, die Elektrifizierung des Energieverbrauchs und die verbesserte Energieeffizienz.

Neben den für die Fonds besondere Nachhaltigkeitsansätze sticht Schroders durch sein einzigartiges Verfahren zur Analyse von Umwelt, sozialen und Unternehmensführungsfaktoren (Englisch: environmental, social und governance, ESG) hervor. ESG-Screenings werden bereits beim Großteil der Strategien von Schroders angewendet - und bis Ende dieses Jahres sollen diese bei 100 Prozent der Fonds zum Tragen kommen. Das Besondere beim Schroders-ESG-Ansatz ist das Rahmenkonzept CONTEXT, das der Asset Manager eigens hierfür entwickelt hat. Dieses ESG-Werkzeug hilft den Fondsmanagern, Unternehmen zu identifizieren, deren Nachhaltigkeitseigenschaften in ihrer Branche führend sind, oder die sich im Hinblick auf Nachhaltigkeit verbessern. Neben dem hauseigenen Research greift das Fondsmanagement auf externe ESG-Quellen zurück - und garantiert so, dass auch unabhängige Analysen in die Investment-Entscheidungen einfließen. Gleichzeitig sind die ESG-Experten von Schroders in ständigem Dialog mit Unternehmen, um diese zu einer nachhaltigeren Unternehmenspolitik zu bewegen. Ein thematischer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Klimawandel, dessen Eindämmung für den Vermögensverwalter zu den zentralen Themen gehört.

Neben den Nachhaltigkeitsansätzen der Produktpalette fließt auch die Glaubwürdigkeit der Anbieter in die Bewertung mit ein, indem Kriterien wie die Unternehmenspolitik gegenüber Mitarbeitern, nachhaltige Investitionen auf der obersten Management-Ebene oder Transparenz bei der nachhaltigen Anlagepolitik analysiert werden. Dieser Aspekt wurde bei allen vier Produkten von Schroders mit der Höchstbewertung von drei Sternen ausgezeichnet. Denn: Schroders hat eine Vielzahl an Initiativen unterstützt und Maßnahmen ergriffen, um als Unternehmen Nachhaltigkeit zu leben. Der Asset Manager ist Mitzeichner des United Nations Global Compact, einer weltweiten Initiative für eine nachhaltigere Welt, bei sich Unternehmen dazu verpflichten, auf Ebene ihres Geschäftsmodells menschen- und arbeitsrechtliche sowie Umwelt- und Antikorruptionsmaßnahmen zu implementieren und zudem die Ziele der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung zu verfolgen. Des Weiteren setzt sich der Asset Manager für verantwortungsbewusstes Investieren und für das Erreichen der Pariser Klimaziele ein und wurde für seinen Ansatz in diesem Bereich von der Organisation United Nations' Principles for Responsible Investment, deren Prinzipien Schroders 2007 unterzeichnet hat, in den vergangenen fünf Jahren durchgehend mit dem höchstmöglichen Rating A+ ausgezeichnet.

Saida Eggerstedt, Head of Sustainable Credit bei Schroders: "Der von FNG angewandte rigorose und konsistente Nachhaltigkeitsbewertungsprozess spiegelt unser Engagement und unsere tiefe Leidenschaft für die verschiedenen Aspekte der Nachhaltigkeit wider, und ihre Anerkennung für unseren Fonds ist eine große Motivation für die laufenden Bemühungen unseres Teams."

Achim Küssner, Leiter der Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch: "Wir bauen unsere Expertise im Bereich Nachhaltigkeit kontinuierlich aus und haben uns zum Ziel gesetzt, bis Ende dieses Jahres alle unsere Fonds ESG-konform zu machen. Dass das FNG gleich vier unserer Fonds aus unterschiedlichen Anlageklassen ausgezeichnet hat, zeigt: Anleger können sich heute auf unsere langjährige Erfahrung mit nachhaltigen Fondslösungen verlassen und erhalten nachhaltige Investitionsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Anlageklassen, die ihnen optimale Chance-Risiko-Verhältnisse und gute Renditemöglichkeiten eröffnen."

Charles Neus, Leiter Altersvorsorge-Lösungen und ESG-Beauftragter bei Schroders: "Investoren legen immer mehr Wert darauf, nicht nur hohe Renditen zu erzielen, sondern mit ihren Investments auch positive Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft zu erreichen - und zwar nicht nur auf dem Papier. Mit den FNG-Siegeln können sich unsere Kunden sicher sein: Schroders spielt in Sachen Nachhaltigkeit in der ersten Liga."

Schroders baut seine Palette an nachhaltigen Produkten kontinuierlich aus und hat sowohl auf internationaler Ebene als auch am Standort Deutschland neue Positionen im Bereich nachhaltiger Investments geschaffen und namhafte Experten auf dem Gebiet angestellt. Zudem hat der britische Asset Manager seine Expertise durch Akquisitionen erweitert, etwa durch den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am Impact-Investor BlueOrchard.

Presseanfragen:

Michele Windolph
Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch
Taunustor 1 (TaunusTurm)
60310 Frankfurt am Main
Telefon: 069-975717-223
E-Mail: Michele.Windolph@schroders.com

Karsten Siegmund/Elena Ekkert/Caroline Chojnowski
public imaging Finanz-PR & Vertriebs GmbH
Goldbekplatz 3
22303 Hamburg
Telefon: 040-401999-35 / -292 / -23
E-Mail: Karsten.Siegmund@publicimaging.de
Elena.Ekkert@publicimaging.de
Caroline.Chojnowski@publicimaging.de (27.11.2020/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel