Brennstoffzelle made in Germany - PROTON

Seite 1 von 52
neuester Beitrag:  03.12.21 21:36
eröffnet am: 09.11.20 21:33 von: Alibabagold Anzahl Beiträge: 1288
neuester Beitrag: 03.12.21 21:36 von: aerengel1 Leser gesamt: 334574
davon Heute: 354
bewertet mit 25 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  52    von   52     
09.11.20 21:33 #1 Brennstoffzelle made in Germany - PROTON
Proton Motor Power ist ein Hersteller von Brennstoffzellen-Systemen made in Germany. Die Firma sitzt in Bayern nahe München.

https://www.proton-motor.de/

Falls die Energieversorgung der Zukunft über Brennstoffzellen gelöst wird, dann könnte PROTON einer der BIG PLAYER der Zukunft sein. Wir reden hier nicht nur von sauberer Energie für Autos, sondern auch für LKWs, Schiffe, Züge, Flugzeuge und stationären Systeme wie Rechenzentren, Stahlhersteller, Chipindustrie und alle, die viel Energie verbrauchen.

PROTON hat bereits über 20 Jahre Erfahrung, sehr gute Kontakte zu unterschiedlichen Branchen und es laufen diverse spannende Projekte. Es wird Zeit, dass diese Brennstoffzellen-Perle nun internationale Investoren gewinnt und weltweit bekannt wird.

Bin gespannt, wo wir hier in fünf Jahren stehen :-)
Brennstoffzellen und USV Systeme
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  52    von   52     
1262 Postings ausgeblendet.
06.11.21 15:04 #1264 ++++++
3.11.2021 09:32

Gates und die EU wollen in die Wasserstoff-Zukunft.

Die EU will gemeinsam mit Microsoft-Gründer Bill Gates und weiteren privaten Investoren in Zukunftstechnologien wie die Produktion von grünem Wasserstoff investieren. „Wenn man sich diese Innovationen und ihre Produktionskosten anschaut, sind sie oft nicht wettbewerbsfähig“, sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, als sie die Partnerschaft in Glasgow vorstellte. „Also investieren wir, um den Markt für diese Technologien zu vergrößern.“
Artikel teilen
Insgesamt sollen zwischen 2022 und 2026 in Zusammenarbeit mit der Europäischen Investitionsbank 820 Millionen Euro aus verschiedenen Quellen mobilisiert werden: Für jeden Euro Steuergeld sollen den Plänen zufolge dabei drei Euro privater Investitionen fließen. Auch die Entwicklung von Technologien zu klimafreundlicherem Fliegen und zur Entfernung von Treibhausgasen aus der Atmosphäre sollen gefördert werden.
Der Weg zur Klimaneutralität werde „die größte Herausforderung der Menschheit“ sein, sagte Bill Gates in Glasgow. „Um dorthin zu gelangen, sind nicht nur neue Technologien, neue Gesetze und neue Märkte erforderlich, sondern auch erhebliche Investitionen und Partnerschaften zwischen dem privaten und öffentlichen Sektor.“

Geld für Entwicklungsländer lässt auf sich warten
Das von den Industriestaaten im Pariser Klimaabkommen bekräftigte 100-Milliarden-Dollar-Versprechen, mit dem jedes Jahr Entwicklungsländer im Kampf gegen die Klimakrise unterstützt werden sollen, wird voraussichtlich erst drei Jahre später erreicht als angekündigt.
EU-Chefin von der Leyen plädierte dafür, beim Klimagipfel daran zu arbeiten, diese Lücke möglichst schnell zu schließen. Gates fügte hinzu, selbst diese 100 Milliarden Dollar (rund 86 Milliarden Euro) seien nur ein Bruchteil von dem, was benötigt werde. Es brauche daher die Investitionen in wichtige Innovationen, um diese kostengünstiger für alle zu machen.  
08.11.21 19:58 #1267 Heute positiv
11.11.21 07:45 #1268 Nächster Auftrag für PM
11.11.21 18:53 #1269 Kooperation mit Lauer & Weiss
Der Engineering-Dienstleister Lauer & Weiss mit Sitz in Fellbach bei Stuttgart und der in Puchheim bei München beheimatete Brennstoffzellen-Systemlieferant Proton Motor haben ihre künftige Zusammenarbeit in einem „Memorandum of Understanding“ (MoU) offiziell besiegelt.

Für künftige Auftragsrealisierungen wird Lauer & Weiss die Wasserstoff-Brennstoffzellen von Proton Motor als Systemintegrator bei Kundenprojekten einsetzen.

„Oft fällt es Kunden schwer, das richtige Brennstoffzellen-System in Abhängigkeit zur Batterieleistungsfähigkeit und im Einklang mit dem Gesamtfahrzeug-Konzept zu dimensionieren. Dieses Problem soll unsere professionelle Zusammenarbeit lösen“, so Matteo Schmid, Sales Manager für Nutzfahrzeuge bei Proton Motor.

 Darüber hinaus können Fahrzeugbauer oder Flottenbetreiber Umrüstungen bei Lauer & Weiss direkt über deren neu gegründete Tochterfirma „Green Power Systems GmbH“ in Auftrag geben.

„Wir forcieren bei Green Power Systems Umrüstungen von basiselektrischen Hochvoltfahrzeugen mit Batterien oder diversen alternativen Range Extendern wie Biogas und LNG sowie auch komplette Brennstoffzellenfahrzeuge“, erklärt Walter Bollinger, Mitglied der Geschäftsführung bei Lauer & Weiss.

Die beschlossene Kooperation bietet Unternehmen, die ins Retrofitgeschäft einsteigen wollen, die Möglichkeit, Teillösungen für ihre Projektvorhaben entwickeln zu lassen. Dazu gehören beispielsweise maßgefertigte Brennstoffzellen-Systeme, Wasserstofftanks, Antriebseinheiten, Batterien und Ladeeinheiten.

Darüber hinaus sollen Prototypen, Kleinserien respektive mittelständische Fahrzeugbauer mit Hilfe der Kooperation die optimale Unterstützung erhalten, Fahrzeuge mit klimaneutralen Antrieben für umweltfreundliche Mobilität in den Verkehr zu bringen.



https://www.busplaner.de/de/news/...eriert-mit-lauer-weiss-75057.html  
14.11.21 01:48 #1270 schon etwas älter
der Bericht. Neueste Technik im ÖPNV kann Stuttgart
gut gebrauchen.
Quelle: https://ecomento.de/2020/03/31/...brennstoffzelle-geht-2022-in-serie/  
15.11.21 10:29 #1271 ACUA Ocean RNS
RNS Number : 3716S
Proton Motor Power Systems PLC
15 November 2021
Proton Motor Power Systems plc
("Proton Motor" or the "Company")

Update on the marine sector:

Proton Motor Power Systems plc (AIM: PPS), Europe's leading designer, developer and producer of fuel cells and electric hybrid systems with a zero-carbon footprint, is pleased to provide two updates in relation to agreements it has entered into with Torqeedo GmbH ("Torqeedo") and ACUA Ocean Limited ("ACUA Ocean").

Torqeedo, part of the Deutz Group (www.deutz.com), is a leader in electric mobility on water offering electric and hybrid drives from 0.5 to 100kW for commercial and recreational use. Proton Motor is working on a project with Torqeedo to develop a marine hydrogen hybrid system building kit, which will be able to deliver fuel cell powers between 30 and 120 kW and variable hydrogen storage capacity. The project will complement Torqeedo's existing Deep Blue Hybrid portfolio of marine drive systems. Proton Motor is pleased to announce that the project has now received funding by the Bavarian federal government.

ACUA Ocean has recently announced that it received two funding grants to develop the world's first zero-carbon emission long-endurance USV powered by liquid hydrogen, with a combined project value of £1.05m. The grants for the feasibility (in partnership with the University of Southampton Marine and Maritime Institute) and demonstration projects commenced in September and see ACUA Ocean working with shipbuilders PDL Marine; ship fitting and electrical outfitting is being carried out by Lowestoft-based firms SMS and Trident Marine Electrical, while the hydrogen fuel cell is being developed by Proton Motor.  
15.11.21 16:55 #1272 super läuft doch
nach und nach trudeln Aufträge  und Partnerschaften ein.
Natürlich nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.  
17.11.21 19:22 #1273 Wurde zwar
18.11.21 22:02 #1274 Kurs
Bin mal gespannt ob wir morgen tiefer rutschen, da Frfeitag.
Freitags verkaufen viele eher, Gewinne eintüten.



mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.
22.11.21 19:44 #1275 Wahnsinn
Heute gibt's wieder richtig eins auf den Deckel  
23.11.21 09:03 #1276 Ruhe bewahren
halten und bei Einbrüchen nachlegen.
Die produzieren, und die Umstellung auf klimaschonende Technologieen beginnt erst.
Also Abwarten und Tee trinken.
Gruß StH
p.s. Nur meine Meinung, keine Empfehlung  
25.11.21 14:02 #1278 Proton Zukunft
Kaufen, 5 Jahre vergessen / liegen lassen und dann Verkaufen und mit der Verkaufssumme in Rente gehen. Das mit Wasserstoff / Brennstoffzelle als grüne Energieerzeugung fängt doch jetzt erst an. Da muß man auch mal dickes Minus im Depot verkraften bei solchen Werten. Proton wird seinen Weg gehen und wer da von Anfang an mit dabei ist und dabei bleibt wird belohnt werden. NmM natürlich...  
25.11.21 17:37 #1279 @sol...
Optimist  
25.11.21 17:56 #1280 auf und ab
also das ständige "auf und ab" ist schon eigenartig....da sitzt jemand am schalthebel...nur in welche Richtung will er den Kurs langfristig lenken? auf alle Fälle kann man gut traden...jetzt gehts ja wieder rauf...also "sell"..  
25.11.21 18:06 #1281 Granddad
Du denkst aber an die Steuer??  
25.11.21 19:22 #1282 Steuer?
Steuer-eh klar...25% vom Kursgewinn...aber ich sehe die Aktie als sehr unterhaltsam  mit dem Auf-unf ab,da gehts mir auch ein bisschen ums Vergnügen (den richtigen Zeitpunkt jeweils zu erwischen) und nicht primär ums Geld..bin auch nicht allzuhoch drin...  
25.11.21 19:41 #1283 Steuer
Ja so kann mans auch sehen…  
26.11.21 07:44 #1284 @taatler
bei Proton auf jeden Fall.... ;-)  
03.12.21 21:36 #1288 PM hat keine Strategie
Zu viele Anwendungsbereiche für so ein "kleines" Unternehmen! Zum Überleben braucht man Umsatz und Gewinn! Mit einzelnen Geräten, wird es sehr schwer. Nur als Beispiel: Mehrfamilienhaus in der Schweiz und Berghütte im Südtirol - schön! Aber es gibt mindestens zwei Firmen in D die Wasserstoffanlagen für Häuser de facto, serienmäßig liefern!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  52    von   52     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: