NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 1420
neuester Beitrag:  26.09.21 17:21
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 35476
neuester Beitrag: 26.09.21 17:21 von: AMDWATCH Leser gesamt: 9820248
davon Heute: 7014
bewertet mit 87 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1420    von   1420     
01.05.19 10:58 #1 NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen
Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  

Bewertung:
87

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1420    von   1420     
35450 Postings ausgeblendet.
24.09.21 10:55 #35452 @Sersn

das waren die ca. 14 nok, wenn wir 15,3 nok nehmen ist der Himmel wieder offener.

 
24.09.21 10:59 #35453 Danke
 

Bewertung:

24.09.21 11:23 #35454 Der Marschall...
Haha. Marshall Wace könnte es ganz schön erwischen.  
24.09.21 11:57 #35455 @fbo229363300 Shortnordic zu NEL
Vielen Dank für den Link, das ist wirklich hoch interessant. Müsste es auch für Deutschland geben, könnte dazu beitragen, Erfolge und Misserfolge von Shortsellern besser einzuschätzen.

Spannend der historische Überblick, wieviele Gewinne und Verluste gemacht wurden. Steigt der Kurs weiter, könnte das in einen Short Squeeze hineinlaufen, wobei ich allerdings nicht einschätzen kann, ob die aktuelle Shortquote dafür ausreichen würde.

http://shortnordic.com/...ompany.php?selskapsnavn=Nel&land=norway  

Angehängte Grafik:
screenshot_2021-09-24_115334.png
screenshot_2021-09-24_115334.png
24.09.21 13:37 #35456 Southern Trader
Die Shortquote über der Meldeschwelle bei 0,5% sieht man ja zumindest beim Bundesanzeiger.  
24.09.21 19:48 #35457 Fein gemacht
;-)

Die Zitrone hat noch Saft, also Sell-Order setzen und Kaufen!  
24.09.21 20:39 #35458 Zwei Topnews für NEL
1. Daimler schwenkt auf Wasserstoff
https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/...sserstoff-strategie/
2. Barclays empfiehlt NEL
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...tuft-nel-asa-overweight

Short möchte ich hier nicht mehr sein.  

Bewertung:
2

24.09.21 21:33 #35459 ! ist ja irre

Low 1,3755
Last 1,4465
Change +5,20%

money mouth


 
24.09.21 22:08 #35460 Großauftrag und neues Kursziel 25 nok
Nel ASA: Großauftrag und neues Kursziel!
aus Anlegerverlag , 24.09.2021

Bei Nel ASA läuft es in diesen Tagen ganz einfach! Bereits gestern und vorgestern konnten die Aktien deutlich zulegen. So verbesserte sich der Kurs am Mittwoch um vier Prozent und gestern sogar um viereinhalb Prozent. Heute vermeldete das Unternehmen dann einen neuen Großauftrag für die Lieferung eines 5-Megawatt-Elektrolyseurs aus Großbritannien. Prompt hebt das Investmenthaus Barclays den Daumen für Nel ASA und passt seine Einstufung an…

Denn wie die Studie von Analyst James Hosie offenbart, bewertet Barclays Nel ASA ab sofort mit “overweight”. Gleichzeitig wird das Kursziel auf 25 norwegische Kronen angehoben, was gegenüber dem gestrigen Schlusskurs ein Aufwärtspotenzial von rund 80 Prozent bedeuten würde. Angesichts der großen Perspektive insbesondere für grünen Wasserstoff scheint diese Prognose durchaus berechtigt.

Fazit: Bei Nel ASA kann es jetzt ganz schnell gehen  

Bewertung:

24.09.21 22:50 #35461 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 25.09.21 10:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 
25.09.21 08:45 #35462 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 26.09.21 16:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 
25.09.21 08:46 #35463 Nel Asa
NTG24/ Nel Asa
Weiter positiv entwickelt sich heute dagegen die Aktie von Nel ASA (NO0010081235). Diese legt in Oslo aktuell 3,82 % auf 14,405 NOK zu und springt damit mit einem Gap-up über ihren seit 30.06.2021 laufenden Abwärtstrend. Hinzu kommt, dass der Titel dies in einer chartstrukturell wichtigen Situation vollzieht, denn direkt darunter verläuft ohne viel Spielraum dazwischen die mittelfristige Aufwärtstrend-Linie. Insofern ist die Erleichterung eine doppelte.  

Bewertung:

25.09.21 09:07 #35464 Nel Asa
Nel ASA: Kommt jetzt die Kursvedopplung?
aus Anlegerverlag , 25.09.2021

Im Januar war die Welt für die Wasserstoff-Fans noch in Ordnung. Die Aktien markierten ein Top nach dem anderen und vor allem Nel ASA konnte überzeugen. Doch seitdem befindet sich die Branche in der Krise. Zwar konnte sich Nel dem Abwärtssog zunächst ein wenig entziehen, hat es die Norweger in den vergangenen Woche umso heftiger erwischt. Doch jetzt könnte wieder so richtig Bewegung in den Kurs kommen…

Schließlich hat das Investmenthaus Barclays gestern eine neue Einschätzung veröffentlicht und bewertet Nel ab sofort mit “overweight”. Das Kursziel liege demnach bei 25 norwegischen Kronen. Damit könnten sich die Norweger ausgehend vom letzten Schlusskurs also verdoppeln! Ein Grund für die optimistische Einschätzung der Analysten ist ein neuer Großauftrag des Gasversorgers SGN aus Großbritannien für einen Elektrolyseur mit einer Leistung von 5 Megawatt.

Fazit: Nel ASA könnte also kurz vor einer neuen Rallye stehen  

Bewertung:

25.09.21 21:29 #35465 Stell dir vor du sitzt aufm stuhl am rand d.
Universums. Mit ganz viel mühe findest du die erde. Plötzlich siehst du das sich da was tut. Und man kann die aktie kaufen. Jetzt nochmal zeitgleich auf atomarer ebene, wasserstoffatome sind bisher molekülgebunden, plötzlich treten die alleine auf.

:-)  
25.09.21 21:56 #35466 Walther
Ich habs nun drei Mal gelesen, aber ich versteh dich nicht.  
25.09.21 22:17 #35467 Gut hardwuaschd, dann deine version der
NEL- Geschichte. Wollte nur sagen egal aus welchem blickwinkel man darauf schaut, es handelt sich um die zukunft. Die auftragswand lässt grüssen. Die kunden werden langfristig auch nicht nur mit aufträgen drohen. Sie werden bestellen. Allein schon aus mangel an alternativen. Ein teil der milliardenförderungen geht in die kassen von NEL. Obwohl sie es gar nicht nötig hätten zur zeit.  
25.09.21 22:26 #35468 Naja, fühl mich gut auf unserer seite. Aber.
Hat da so seine eigene philosophie. Letzten endes entscheidet langfristig der tellerrand. Ich trade NEL nicht und bin auch kein shorter. Bin long so wie du. Das ist für mich ne starke firma. Und lokke n starker lenker. Wachstumswert. Hab aber noch 11 andere papiere im kleinanlegerdepot.  
26.09.21 09:43 #35469 @Moderatoren Thread #35462
Liebe Moderatoren

Die Aussage von na_sowas     "Kassenbestand endete Q2/21 bei 3,07 Mrd. NOK"    bezieht sich auf den Kassenbestand von NEL ASA.

Nachzulesen unter https://nelhydrogen.com/wp-content/uploads/2021/...s-presentation.pdf  Folie 9

Ich verstehe nicht warum, Threads mit direktem Inhalt zu NEL ASA gemeldet werden.

Das Threads direktem Bezug zu NEL ASA von Moderatoen gelöscht werden, wäre auch nicht das erste Mal, siehe Lokke und Russel vor dem H2 Nikola-Truck .....  

Bewertung:
2

26.09.21 11:59 #35470 Regierungsgelder für die
Ammoniakanlage von Yara auf Heroy?

Das ganze nimmt langsam Fahrt auf!

******

Schnelle Klimaschutzmaßnahmen gefordert: Keine Zeit, auf den Markt zu warten

Zero und Bellona fordern die neue Regierung auf, staatliche Unterstützung für Industrieprojekte zur Verfügung zu stellen, die die Emissionen bis 2030 reduzieren können. Die Ammoniakanlage von Yara auf Herøy und das CO2-Abscheidungsprojekt auf Klemetsrud stehen ganz oben auf der Liste.

Am Donnerstag beginnen die Umfragen zwischen der Arbeiterpartei, der Sozialistischen Volkspartei und der Sozialistischen Volkspartei zur Bildung einer neuen Regierung. Obwohl sich die Parteien in mehreren Fragen stark einig sind, waren sie sich alle einig, dass der Staat eine aktivere und grünere Geschäftspolitik verfolgen sollte.

Die Branchenführer haben hohe Erwartungen an die neue Regierung und wollen Unterstützung bei der Umsetzung der Grünen Wende .

- Jetzt wird viel über die langen und großen Investitionen diskutiert, aber wir haben zehn Jahre Zeit, um deutliche Emissionssenkungen vorzunehmen. Dann müssen wir jedes Jahr so ​​viel kürzen, wie wir die letzten zehn Jahre zusammen geschafft haben.

Das sagt Zero-Anführerin Sigrun Gjerløw Aasland. Die Umweltstiftung schlägt der neuen Regierung ausdrücklich vor, mit staatlicher Unterstützung in die Ammoniakfabrik von Yara in Porsgrunn, einem der größten Emissionsorte Norwegens, einzusteigen.

Ein Übergang von fossilen zu erneuerbaren Energien kann bis zu 800.000 Tonnen CO 2 einsparen . Dies entspricht etwa 1,5 Prozent der gesamten Treibhausgasemissionen Norwegens.

Schlägt Differenzverträge vor
Aasland weist darauf hin, dass andere Klimamaßnahmen wie Offshore-Wind weit in der Zukunft liegen. Ein Übergang von Erdgas zu grünem Wasserstoff in Yaras Fabrik auf Herøya kann laut Yara mit Unterstützung der Regierung bis 2026 abgeschlossen sein .

- Es muss rentabel gemacht werden, sich für Grün zu entscheiden. Wir schlagen einen Differenzvertrag vor, bei dem Yara Gas durch erneuerbares Gas ersetzen kann und der Staat die Differenz zum Quotenpreis zahlt. Wir haben keine Zeit, darauf zu warten, dass der Markt dies löst, sagt der Zero-Leader.

Gleichzeitig ist nicht zu unterschätzen, dass das Yara-Projekt voraussichtlich Milliardenhilfen und rund vier Terawattstunden Strom benötigen wird.

- Yara ist ein Milliarden-Dollar-Unternehmen. Warum sollten wir staatliche Gelder für ein solches Projekt ausgeben?

- Yara ist ein Handelsunternehmen, das auch an seine Eigentümer liefert. Sie müssen Entscheidungen auf der Grundlage wirtschaftlicher und grüner Lösungen treffen. Wenn es deutliche Emissionssenkungen gebe, Grün aber teurer sei als fossile Brennstoffe, müsse der Staat helfen, sagt Aasland.

- Was ist mit den steigenden Strompreisen? Für einen solchen Übergang zu erneuerbaren Energien werden riesige Mengen Strom benötigt.

- Die Klimapolitik steckt voller schwieriger Dilemmata. Wir brauchen einen erheblichen Ausbau unseres Strom- und Stromnetzes, und diese Herausforderung muss der Staat ernst nehmen. Aber wir haben keine Zeit, Maßnahmen zu verschieben, weil es vielleicht noch etwas Besseres gibt.

- Dies ist eine so große Kürzung und kann ein wichtiger Anfang für die neue Regierung sein, fügt Aasland hinzu.

https://e24.no/det-groenne-skiftet/i/MLP8kK/...-aa-vente-paa-markedet  
26.09.21 14:07 #35471 nix da, dass ist richtig,
das zu moderieren der nächste kommt dann und schreibt irgendwas mit Kassenbestand  6 Trillionen , das geht so nicht ohne Quellennachweis!
Regeln gelten für alle auch für ..........................  
26.09.21 14:59 #35472 Nel Asa Top Aussichten..
Nel ASA: Die Banken sind sich einig! DAS ist die Perspektive!
aus Anlegerverlag , 26.09.2021

Nel ASA-Aktionäre hatten in den vergangenen Wochen und Monaten nicht viel zu lachen. Zu sehr wurde die Aktie von der Schwäche der gesamten Wasserstoffbranche in Mitleidenschaft gezogen. Doch das könnte sich jetzt ändern. Denn geht es nach den großen Investmentbanken steht Nel ASA vor einer tollen Zukunft. Dazu passt der neue Großauftrag, den Nel ASA in dieser Woche an Land ziehen konnte. Für zwei Banken Grund genug ihre Einschätzung anzupassen…

In einer großangelegten Studie von Morgan Stanley, die die gesamte Wasserstoffbranche untersucht hat, haben die Experten auch ihre Favoriten benannt. Und in Europa steht Nel ASA relativ weit oben auf der Liste. Auch die Kollegen von Barclays haben ihre Einschätzung zu Nel angepasst. Analyst James Hosie bewertet Nel ASA mit “overweight” und gibt als Kursziel 25 norwegische Kronen aus! Das wäre gleichbedeutend mit einem Anstieg von rund 75 Prozent!

Fazit: Bei Nel ASA kann es jetzt ganz schnell gehen  

Bewertung:

26.09.21 15:30 #35473 Viel Spielraum für Zukünftige Nel Aufträge.

Erkannt haben das neben den Pureplayern auch große Konzerne. Zuerst Nel mit neuem Auftrag für eine komplett neue H2-Anwendung. Vorreiter, wie so oft.
Der Reihe nach: NEL Asa (ISIN: NO0010081235), der norwegische Wasserstoffpionier, konnte diese Woche endlich wieder einen Auftrag melden: Am 24.09. konnte Nel einen Auftrag über einen 5 MW „ alkaline water electrolyser“ von SGN, einem britischen Versorger, für das erste zu 100 % wasserstoffbasierte Hausheizungsystem an der Ostküste Schottlands.

Das sogenannte „“H100-Fife-Projekt ist eine Demonstration für die Rolle, die Wasserstoff bei der Dekarbonisierung von Wärme als Alternative zu Erdgas spielen kann. SGN ist eines der größten britischen Gasverteilungsnetzunternehmen, das in Schottland, Südengland und Nordirland tätig ist und 5,9 Millionen Haushalte und Unternehmen mit Gas versorgt. Also noch viel Spielraum für zukünftige Nel-Aufträge

 

Bewertung:

26.09.21 16:45 #35474 Egal wie die Wahl ausgeht
"Experten" empfehlen Grünen Strom, in Form von grünen Wasserstoff zu speichern, anstatt, teure Trassen zu bauen.

Umwandlung von kinetischer Energie (Wind), in potentielle Energie (H2).
Energieerhaltungsgesetz.
Es müsste eigentlich alles angerichtet sein für NEL


https://www.t-online.de/nachhaltigkeit/...die-politik-uebersieht.html  

Bewertung:

26.09.21 17:03 #35475 Vorreiter für eine neue H2 Anwemdung?
Wir sitzen alle im gleichen Boot, vom 2. Januar 2020:

"""""""""""""""""ITM Power plc

("ITM Power" oder "das Unternehmen")



HyDeploy: Einspeisung von Wasserstoff in das britische Gasnetz im Vollbetrieb



ITM Power (AIM: ITM), das Unternehmen für Energiespeicherung und saubere Kraftstoffe, freut sich, die Ankündigung von HyDeploy zur Kenntnis zu nehmen, dass das erste britische Pilotprojekt zur Einspeisung von kohlenstofffreiem Wasserstoff in ein Gasnetz zur Beheizung von Haushalten und Unternehmen jetzt voll betriebsbereit ist. Der vollständige Text der Ankündigung von HyDeploy ist unten aufgeführt.



Dr. Graham Cooley, CEO von ITM Power, sagte: „Ich freue mich, dass dieses wichtige Pilotprojekt nun in Betrieb ist. Der verstärkte Einsatz von Wasserstoff zur Dekarbonisierung von Wärme über das Gasnetz wird eine entscheidende Rolle dabei spielen, Großbritannien bei der Umsetzung seines ehrgeizigen Klimawandels zu unterstützen.“ Tatsächlich hat der Ausschuss für den Klimawandel angegeben, dass Großbritannien in den nächsten 30 Jahren zwischen 6 GW und 17 GW an Elektrolyse benötigen wird, um erneuerbaren Strom zu speichern und erneuerbare Wärme bereitzustellen. Die heutige Ankündigung ist ein sehr wichtiger Schritt."



Großbritanniens erstes Pilotprojekt für netzeingespritzten Wasserstoff startet



· Bahnbrechender Wasserstoffversuch in Großbritannien an der Keele University

· Zum ersten Mal wurde kohlenstofffreier Wasserstoff in das moderne britische Gasnetz eingespeist

· 20 % Wasserstoff/Erdgas-Mischung kann CO2-Emissionen reduzieren, ohne dass Gasgeräte gewechselt werden müssen



Das erste Live-Pilotprojekt Großbritanniens, das kohlenstofffreien Wasserstoff in ein Gasnetz einspeist, um Haushalte und Unternehmen zu heizen, ist jetzt voll funktionsfähig.



HyDeploy ist ein bahnbrechender grüner Energieversuch an der Keele University, Staffordshire, der Großbritannien helfen könnte, seine CO2-Emissionen zu senken und die Tür zu einer kohlenstoffarmen Wasserstoffwirtschaft zu öffnen.



Die HyDeploy-Demonstration speist bis zu 20 % (nach Volumen) Wasserstoff in das bestehende Erdgasnetz der Keele University ein und speist 100 Haushalte und 30 Fakultätsgebäude. Die Wasserstoffmischung von 20 % ist die höchste in Europa, zusammen mit einem ähnlichen Projekt, das von Engie in Nordfrankreich betrieben wird.



Das 7-Millionen-Pfund-Projekt wird von Ofgems Network Innovation Competition unterstützt und wird von Cadent in Partnerschaft mit Northern Gas Networks, der Keele University, der Health and Safety Executive (HSE) Science Division, dem Hersteller integrierter Wasserstoffenergiesysteme ITM-Power und unabhängiger sauberer Energie geleitet Unternehmen Progressive Energie.



Bei der Verbrennung erzeugt Wasserstoff Wärme ohne Kohlendioxid. Der Ausschuss für Klimawandel hat festgestellt, dass der Einsatz von Wasserstoff in unserem Energiesystem notwendig ist, um Net Zero zu erreichen.



Die Heizung für Wohnimmobilien und Industrie macht die Hälfte des britischen Energieverbrauchs und ein Drittel der CO2-Emissionen aus, wobei 83 % der Haushalte Gas zum Warmhalten verwenden. Die Mischung von 20 % Volumen bedeutet, dass Kunden ihre Gasversorgung wie gewohnt weiter nutzen können, ohne dass Änderungen an Gasgeräten oder Rohrleitungen erforderlich sind und gleichzeitig die CO2-Emissionen gesenkt werden.



Wenn eine 20 %ige Wasserstoffmischung im ganzen Land eingeführt würde, könnte sie jedes Jahr rund 6 Millionen Tonnen Kohlendioxidemissionen einsparen, was der Entfernung von 2,5 Millionen Autos entspricht.



Ed Syson, Chief Safety and Strategy Officer bei Cadent, sagte: „Die Bedeutung dieses Versuchs für Großbritannien kann nicht genug betont werden – dies ist die erste praktische Demonstration von Wasserstoff in einem modernen Gasnetz in diesem Land.



„Wasserstoff kann uns dabei helfen, eine der schwierigsten Quellen von CO2-Emissionen zu bekämpfen – Wärme. Dieser Versuch könnte den Weg für eine breitere Einführung der Wasserstoffmischung ebnen, sodass die Verbraucher die CO2-Emissionen senken können, ohne etwas zu ändern, was sie tun.



„HyDeploy könnte sich auch als Startrampe für eine breitere Wasserstoffwirtschaft erweisen, die Industrie und den Verkehr antreibt, neue Arbeitsplätze schafft und Großbritannien zu einem weltweit führenden Anbieter in dieser Technologie macht. Es sind dringende Maßnahmen bei den CO2-Emissionen erforderlich, und HyDeploy ist dabei eine wichtige Etappe.“ Reise in Großbritannien."



Mark Horsley, Chief Executive, Northern Gas Networks, sagte: „Wasserstoff ist ein Schlüsselelement des Dekarbonisierungs-Puzzles, und dieser Meilenstein ermöglicht es uns, einen großen Schritt nach vorne in Bezug auf seinen Einsatz zur Erreichung der Klimaschutzziele zu machen.



"Kunden sind bereit, sauberere, umweltfreundlichere Lösungen in ihren Häusern anzunehmen, und Projekte wie HyDeploy geben uns die Möglichkeit, schon heute etwas bei den Emissionen zu bewirken. Wir freuen uns sehr, ein Teil davon zu sein."



Professor Mark Ormerod, stellvertretender Vizekanzler und Provost an der Keele University, sagte: „Nachhaltigkeit und kohlenstoffarme Energie sind eine wichtige übergreifende institutionelle Priorität für die Keele University, und wir freuen uns, ein wichtiger Partner bei HyDeploy zu sein.



„HyDeploy ist ein wegweisendes nationales Demonstrationsprojekt, das unseren Campus als echtes ‚lebendes Labor‘ für kohlenstoffarme und energieeffiziente Technologien nutzt Wärme."



Der Wasserstoff wird von einem Elektrolyseur erzeugt. Der Elektrolyseur des britischen Anbieters von Wasserstoffenergielösungen ITM Power nutzt elektrischen Strom, um Wassermoleküle in Wasserstoff und Sauerstoff aufzuspalten
https://www.londonstockexchange.com/news-article/...369119"""""""""""

Das könnt ihr ignorieren bzw. wieder melden und löschen lassen, aber man sollte sich sehr gut informieren.
 

Bewertung:

26.09.21 17:21 #35476 H2 ler aller Länder
vereinigt Euch, egal welches H2 Unternehmen ihr favorisiert.

Es muss jetzt ein Ruck durch die Gesellschaft gehen. Endlich... ANPACKEN... und nicht... ZERREDEN....

Könnte ein neues Jobwunder auslösen  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1420    von   1420     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: