Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1916
neuester Beitrag:  28.09.22 15:53
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukunft Anzahl Beiträge: 47889
neuester Beitrag: 28.09.22 15:53 von: studibu Leser gesamt: 7828394
davon Heute: 6911
bewertet mit 40 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1916    von   1916     
07.09.17 11:26 #1 Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1916    von   1916     
47863 Postings ausgeblendet.
28.09.22 02:16 #47865 "Glaub es oder lass es"

So mache ichs und lass Euch den Glauben.

Die Studie von Fraunhofer ist gut, halt fast fünf Jahre alt. Was Energiekosten anbelangt ist, das in Anbetracht der Dynamik eine Ewigkeit und so sachdienlich wie die Oktoberfestpreise von 1995. Die Kosten von Kernkraft gleich gar nicht behandelt. Wenn man laut tönt, dazu googelt und Material streut, sollte man die Quellen wenigstens auch lesen. So ist das sinnfrei, meine ich.

 

Bewertung:

28.09.22 02:53 #47866 @Studibu
"Die Dollarstärke wird mE noch ein paar Monate anhalten, weil uns die Amis in den Zinsanhebungen voraus sind und die europ. Wirtschaft weitaus mehr vom Ukraine-Krieg betroffen ist... Also Währungseffekte auch eher auf meiner Seite, nur dass Dollar-Cash auch nix bringt bei der Inflation."

Ja zu Dollarstärke und Deinen Gedanken zu Inflation und Börsenentwicklung.

Wie meinst Du das mit den Währungseffekten? Kaufst die Tesla-Aktien aus einem Dollar-Konto heraus, also jetzt günstig?  

Bewertung:

28.09.22 07:43 #47867 @stockwave
Ich habe Statista genannt. Dort 6%. Wer bist du, dass du das anzweifelst?

Ignoranz ist auch eine Art Fakten zu leugnen und in falschen Traumwelten zu schweben. Nur schwer mit solchen Leite, die Fakten ablehnen zu diskutieren. Nein, nicht schwer: unmöglich.  

Bewertung:
1

28.09.22 07:43 #47868 Leuten
Leuten  

Bewertung:

28.09.22 08:47 #47869 Grenau
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...ung-in-deutschland/

11,3 %

Euleno , bist Du Shizophren , oder kannst du Zahlen nicht lesen ??

Die Quelle kam anfangs von mir ;-)

Irre , ernsthaft  
28.09.22 09:00 #47870 @stockwave: "Glaub es oder lass es"
Und in den letzten fünf Jahren ist Atomkraft billiger geworden oder was?

Und hast du mal die Preisentwicklung für PV, Windkraft und Batterien für die letzten 10 Jahre gesehen?

Komme doch mal in der Neuzeit an, dein Wissen stammt aus der fossilen Steinzeit.  
28.09.22 09:03 #47871 Kryptos abschalten dann haben wir genug S.
 
28.09.22 09:51 #47872 Sauteuer

Wer will denn hier reihenweise neue AKWs bauen? Absolut Niemand. Es geht lediglich darum zwei bereits bestehende AKWs für 3-4 Monate im Streckbetrieb länger laufen zulassen. Nicht einmal neue Brennstäbe werden dazu gebraucht. Was soll denn daran "sauteuer" sein?

"Sauteuer" wird es wenn uns wegen hohen Energiepreisen und mangelnder Versorgungssicherheit die Wirtschaft abwandert oder kaputt geht, und die Gesellschaft gleich dazu.  

Selbst Musk hat das erkannt:

>Zuletzt hatte sich der Tesla-Chef auch für eine Rückkehr der Atomkraft ausgesprochen und damit wohl auf die Pläne der Bundesregierung angespielt, die letzten drei Meiler Ende des Jahres vom Netz zu nehmen - und das in einer Zeit, in der eine Megawattstunde Strom inzwischen mehr als 700 Euro kostet. Vor einem Jahr kostete die gleiche Menge Strom noch rund 80 Euro.

https://de.investing.com/news/economy/...uch-der-gesellschaft-2293751
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...m-20090101-220927-99-918378
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/...erschaden-101.html


 

Bewertung:
4

28.09.22 10:15 #47873 Elon ist auch schlau !
Klar brauchen wir in Zukunft viel mehr Energie und viel mehr Atomkraftwerke !!

Elon ist einfach schlau , die Ideologie der Grünen Energie ist lächerlich.

Die Welt braucht hier minimum noch 30Jahre für eine Umstellung auf Grüne Energie , wenn es überhaupt langt....

Winti :

Am besten alle Streming Dienste über den Winter abschalten , dann langt es auch für eine Weihnachtsbelechtung im Austausch zu sinnlosem TV !

https://www.polarstern-energie.de/magazin/artikel/...uch-im-internet/





 
28.09.22 10:25 #47874 Vollkommen daneben

"Und in den letzten fünf Jahren ist Atomkraft billiger geworden oder was?"
"Und hast du mal die Preisentwicklung für PV, Windkraft und Batterien für die letzten 10 Jahre gesehen?"
"Komme doch mal in der Neuzeit an, dein Wissen stammt aus der fossilen Steinzeit."

Es geht darum DIESEN Winter zu überstehen. Selbst wenn PV, Windkraft und Batterien 0 Euro kosten, kriegen wird die nicht rechtzeitig geplant, genehmigt und gebaut. Vielleicht solltest du mal in der Realität ankommen, statt anderen die Steinzeit vorzuwerfen.

Natürlich brauchen wir auch PV, Windkraft, etc für die Energiewende. Und bis wir so zu "billiger" Energie kommen, sollten wir vermeiden Wirtschaft und Gesellschaft zu ruinieren, sonst haben wir nix davon.



https://www.stromauskunft.de/strompreise/strompreis-prognose/

Jedoch wird Strom dauerhaft teurer bleiben, als vor der Coronapandemie und dem Ukrainekrieg.  

Bewertung:
4

28.09.22 10:37 #47875 @Maniko: Vollkommen daneben
Nein, die Frage ist doch schon geklärt, die Kernkraftwerke bleiben für diesen Winter in Bereitschaft.

Es ging um die Behauptung dass wir auf Kernkraft setzen sollen weil Erneuerbare sonst nicht funktionieren würden oder teuer wären. Und das ist einfach Blödsinn.  
28.09.22 10:44 #47876 @Maniko
"Wer will denn hier reihenweise neue AKWs bauen? Absolut Niemand."

Da bin ich mir nicht so sicher. Neben den leidenschaftlichen Foristen baut z. B.  Frankreich neue. Und will nicht Rosatom oder wie die heißen Ungarn 2 neue AKW spenden. Ich bin mir fast sicher, Italien ist auch bald auf dem Sprung.

https://www.welt.de/wirtschaft/article240710453/...rke-in-Ungarn.html

Putin ist eben ein Stratege. Europäer verblöden zunehmend.

Die Deutschen sind so blöde, dass sie denken Windräder müsse man verhindern. Ein russisches AKW so in Berlin Mitte fände eine größere Akzeptanz. Oder der neue Furz mit den Mini AKW.  

Bewertung:
1

28.09.22 10:49 #47877 Ich würge die Diskussion um Kernkraft jetzt.
Manikos Beitrag zeigt ja dass die Diskussion hier nicht verstanden wird und es ist für die Tesla Aktie eh erst mal nur ein Randthema.

Seit meinem Beitrag damals ist ja nichts von Wert dazu gekommen:
@stockwave: Kernkraft ist keine Alternative

Daher behandle ich Kernkraft hier bis auf weiteres als OT und bitte alle sich daran zu halten.  
28.09.22 11:39 #47878 Nachfrage
Apple gerade mit der Hiobsbotschaft

“Apple Inc. is backing off plans to increase production of its new iPhones this year after an anticipated surge in demand failed to materialize, according to people familiar with the matter.”

https://www.bloomberg.com/news/articles/...o-trigger-production-boost

Apple vorbörslich im Minus, zieht Tesla mit runter.  

Bewertung:
1

28.09.22 12:04 #47879 Windkraft zur Energieversorgung
Fakten von Quaschning:
Finde ich interessant:

"Doch: 20.000 Windräder würden >250 TWh an Stom liefern und damit 50% des Strombedarfs oder 10% des Gesamtenergiebedarfs decken. Das wäre eine ganz andere Hausnummer als das bisschen Atomstrom."

https://twitter.com/vquaschning/status/...mp;t=CCqDdkXi5b8Ju5xmjwwS7g

 

Bewertung:
1

28.09.22 12:09 #47880 Das geht ja noch:
"Was aus #Nordstream1 und #Nordstream2 in die Atmosphäre ging (falls die Pipelines mit 200 bar gefüllt waren):

500  Mio m³ Erdgas
29 Mio t CO2-Äquivalent
4 % der deutschen Treibhausgasemissionen 2020
12,5 % der Kapazität des Gasspeichers Rehden
4,8 TWh Heizwert (980 Mio. €)"

https://twitter.com/juekarl/status/...46&t=CCqDdkXi5b8Ju5xmjwwS7g

Auf wessen Rechnung geht nun eigentlich die CO2 Bilanz?

Jetzt muss man das halt endlich in der Mobilitätsbranche kompensieren. Ich hätte da ein paar Ideen.

 

Bewertung:

28.09.22 12:29 #47881 Apple, Tesla und der Markt
Das Geschäft von Apple ist im Konsum verankert und mit der Einbremsung der Inflation der FED ein Kandidat für fallende Kurse.
Tesla ist damit nichts direkt verknüft. Die Zeichen an der Wallstreet stehen für später im Jahr generell auf fallende Kurse: es werden weiter Zinsschritte erwartet, Powell lässt keinen Zweifel daran, dass die FED die Inflation in den USA mit ihrer Macht eindämmen wird. Zinsen und Inflation drücken auf den finanziellen Spielraum der Verbraucher. Der Kurs von Tesla hat dabei noch erstaunlich viel relative Stärke bewiesen, steht aber auch unter Druck.

Der AI-Day muss konkrete Produkte bringen, die bald Geld einspielen, ansonsten geht der Kurs mit dem Gesamtmarkt nach unten. Visionen werden in diesen Zeiten nicht honoriert. Die Innovationsveranstaltungen bei den erfolgreichen Big Techs sind immer mit ganz konkreten Produkten, die auch gleich danach erhältlich sind, verknüpft.

Gestern Abend den richtigen Riecher gehabt bei Apple über ein Short Zertifikat rein. Da es heute am Morgen schon +10% Ertrag gebracht hatte, ist sie auch schon wieder verkauft und auf Beobachtung genommen. Es gibt jetzt viele weitere Chancen, wenn mich nicht alles täuscht.

Tesla ist schwer einzuschätzen. Den AI Day abwarten, bis dahin ist beim Kurs einiges möglich. Danach eher fallend, eben wie der Markt im weiteren Jahresverlauf.  Gute Kaufkurse für die Aktie kommen noch. So sehen das viele, die mit der Aktie oder Optionen handeln.  

Bewertung:

28.09.22 13:00 #47882 @stockwave
deine Analyse ist obsolet. Ist alles bekannt und sollte auch im letzten Hinterzimmern angekommen sein.
Wenn du eine Ahnung von Tesla hättest, wüsstest du auch, dass am AI day zur Rekrutierung und KI gedacht ist und nicht für Produktvorstellungen.

https://teslamag.de/news/...tag-tesla-fsd-roboter-dojo-mehr-52961/amp

Das auch SZ schon versucht zu erläutern. Aber wir kennen das ja: prallt an der ersten Windung ab.

 

Bewertung:

28.09.22 13:27 #47883 ...
... passt doch alles. KI bringt keinen Umsatz und der Kurs geht runter.

Ich verstehe, dass Du mich hasst. Das musst Du nicht mehrfach am Tag zum Ausdruck bringen.
 

Bewertung:
1

28.09.22 13:40 #47884 @stockwave
Na na. Immer schön sachlich bleiben und nicht ausfällig werden.

Ich hasse dich doch gar nicht. Ich hasse nur Dummheit und wundere mich, wie man stets Falschinfo auswerfen kann. Und wenn's mal nicht falsch ist, sind es Banalitäten.

Moment, jetzt muss ich mal kurz nachdenken.  

Bewertung:

28.09.22 14:05 #47885 ... es reicht
 

Bewertung:

28.09.22 14:20 #47886 @ stockwave
Sie wollen tatsächlich aufhören ihren, wie sagte SZ so nett, "FUD" hier zu verbreiten?
Ich kann mir schon vorstellen, das man mit ihnen hier im Teslaforum auch diskutieren kann.  
28.09.22 15:02 #47887 UK scheint momentan in heftiger Schieflage.
"Bank of England announces major intervention in the gilt market: It will "temporarily" purchase long-dated UK government bonds starting today "to restore orderly market conditions."

"BANK OF ENGLAND CANCELS SPEECH ON BALANCE SHEET REDUCTION BY ANDREW HAUSER, WHICH HAD BEEN DUE ON SEPT. 29"

Betreiben jetzt QE während sie die Leitzinsen erhöhen!
Jeder erwartete ja das früher oder später irgendwas bricht, scheint bereits jetzt der Fall zu sein in den UK, Märkte haben auf die News angezogen in der Hoffnung dass das nun bereits der turning point ist und die Zentralbanken aufhören zu hiken.

Heftige Gerüchte, warum die Bank of England das machen muss:
"Big news: hearing from several sources in the UK that some pension funds are quickly becoming insolvent due to huge margin calls they can’t meet.

The massive move in 30y UK swaps and bonds coupled with risk assets tanking behind the problem.

That “explains” the BoE action."

 

Bewertung:

28.09.22 15:21 #47888 Testthebest
Ich glaube nicht, dass er das Feld allein den Jubelpersern überlässt!  

Bewertung:

28.09.22 15:53 #47889 @ikaruz
absolut. Und das wird noch übler werden dort. Und wo sind die ganzen Brexit-Befürworter? Wieder in ihre Löcher verkrochen.

Tja, so was passiert, wenn die Ewig-Gestrigen zu viel Gehör finden...  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1916    von   1916     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: