Erweiterte Funktionen

Deutsche Börse erweitert Krypto-ETN-Angebot


21.09.21 16:43
Deutsche Börse AG

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Seit heute sind erstmals drei neue Exchange Traded Notes (ETNs) von VanEck auf die Krypto-Währungen Polkadot, Solana und TRON über Xetra und Börse Frankfurt handelbar, so die Deutsche Börse AG.

Das bereits erfolgreich an der Deutschen Börse etablierte Angebot an Krypto-ETNs auf Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin werde damit um drei weitere Krypto-Währungen erweitert.

Alle auf Xetra handelbaren Krypto-ETNs seien physisch besichert und würden im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notieren. Anleger*innen könnten diese wie Aktien oder Exchange Traded Funds (ETFs) auf einfache Art und Weise erwerben, ohne hierfür Krypto-Wallets einrichten zu müssen. Durch das zentrale Clearing würden insbesondere institutionelle Investor*innen zusätzlich von deutlich reduzierten Risiken bei der Abwicklung der Geschäfte profitieren.

Name/ Anlageklasse/ ISIN/ Laufende Kosten/ Referenzindex:

VanEck Vectors Polkadot ETN/ ETN/ DE000A3GSUC5/ 1,50 Prozent/ MVIS CryptoCompare Polkadot VWAP Close Index
VanEck Vectors Solana ETN/ ETN/ DE000A3GSUD3/ 1,50 Prozent/ MVIS CryptoCompare Solana VWAP Close Index
VanEck Vectors TRON ETN/ ETN/ DE000A3GSUE1/ 1,50 Prozent/ MVIS CryptoCompare TRON VWAP Close Index

Die Deutsche Börse habe im Juni vergangenen Jahres als erste Börse weltweit den Handel von zentral geclearten Kryptoprodukten gestartet. Mittlerweile stünden Anleger*innen 18 Krypto-ETNs von sechs Emittenten auf sieben Kryptowährungen zur Verfügung. Investor*innen müssten dadurch nicht mehr auf unregulierte Krypto-Handelsplätze ausweichen, um Anlagen in Kryptowährungen zu tätigen. Mit einem durchschnittlichen monatlichen Orderbuchumsatz von zuletzt 900 Millionen Euro sei die Deutsche Börse mit Xetra zudem der führende Handelsplatz für Krypto-ETNs in Europa.
(21.09.2021/fc/n/m)