Erweiterte Funktionen

Hedgefonds setzen immer häufiger auf Krypto-Assets - Fondsnews


01.07.22 13:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Die für ihr offensives Risiko-Rendite-Bewusstsein bekannte Hedgefondsindustrie setzt zunehmend auf Kryptowährungen, so die Experten von "FONDS professionell".

Das zeige der globale Krypto-Hedgefonds-Bericht 2022 der Unternehmensberatung PwC, der gemeinsam mit der Alternative Investment Management Association (AIMA) und Coinshares erstellt worden sei. Demnach würden ungefähr 38 Prozent der untersuchten traditionellen Hedgefonds in digitale Vermögenswerte investieren. In der Vorjahresstudie seien es nur rund 21 Prozent gewesen.

Auch die verwalteten Vermögen seien angestiegen: Vier Prozent der Assets under Management (AuM) seien in Kryptowährungen veranlagt gewesen, verglichen mit drei Prozent im Jahr davor. Dabei sei aber anzumerken, dass die sehr großen, über fünf Milliarden US-Dollar schweren Hedgefonds relativ betrachtet - mit nur rund einem Prozent der AuM - weniger in digitale Assets investieren würden.

In vielen Fällen handele es sich um indirekte Investments: 52 Prozent würden an der Entwicklung der Kryptomärkte partizipieren, indem sie Futures und Optionen kaufen würden. 43 Prozent würden angeben, dass sie digitale Assets direkt halten würden.

Am häufigsten würden sich mit je 67 Prozent Bitcoin und Ethereum, die zwei größten Kryptowährungen, in den Portfolios befinden. 29 Prozent würden Währungen über zentralisierte, von Behörden regulierte Börsen kaufen, 24 Prozent würden auf Coins zurückgreifen, die an dezentralisierten Börsen erworben worden seien. Fast ein Fünftel investiere in NFTs (Non Fungible Tokens). An der Ausgabe neuer Token (ICOs) würden nur 14 Prozent teilnehmen. Die größte Wachstumschance würden die Befragten im kommenden Jahr dem Thema Decentralized Finance (DeFi) einräumen.

Das gesamte verwaltete Vermögen der untersuchten spezialisierten Krypto-Hedgefonds sei um acht Prozent auf 4,1 Milliarden Dollar gestiegen. Dem Bericht zufolge habe der Median der Krypto-Fonds im Jahr 2021 eine Rendite von 63,4 Prozent erzielt. Das sei deutlich weniger als die Medianrendite im Jahr davor mit 127,6 Prozent. (News vom 30.06.2022) (01.07.2022/fc/n/s)