Sechs MainFirst-Fonds erhalten das FNG-Siegel für nachhaltige Investmentfonds - Fondsnews


26.11.21 12:07
MainFirst Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Bereits zum zweiten Mal hat das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) verschiedene Publikumsfonds von MainFirst ausgezeichnet, so MainFirst Asset Management in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemitteilung:

Der Asset-Manager hat sich damit im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich verbessert - Basis dafür war die stetige Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsansätze in den verschiedenen Portfolios. Die folgenden Investmentfonds erhielten nun zwei Sterne für eine besonders anspruchsvolle und umfassende Nachhaltigkeitsstrategie: MainFirst Global Equities Fund, MainFirst Global Equities Unconstrained Fund (ISIN LU1856130205 / WKN A2N6SA), MainFirst Absolute Return Multi Asset und MainFirst Germany Fund. Das erstmalig angetretene Flaggschiff-Produkt, der MainFirst Top European Ideas Fund (ISIN LU0308864023 / WKN A0MVL0), erhielt ebenfalls gleich zwei Sterne, der jüngst lancierte MainFirst Megatrends Asia einen Stern. Alle ausgezeichneten Fonds haben zusätzliche Punkte in den Bereichen institutionelle Glaubwürdigkeit, Produktstandards sowie für die Auswahl- und Dialogstrategie erzielt. Das begehrte FNG-Siegel berücksichtigt bei der Prüfung von Fonds international anerkannte Nachhaltigkeitsnormen und ist heute ein anerkannter Qualitätsstandard im deutschsprachigen Raum.

"Wir haben seit dem vergangenen Jahr noch einmal einiges an Anstrengungen unternommen, um unsere Transparenz zu erhöhen", sagt Geschäftsführer Patrick Vogel. Er gratuliert den Teams rund um die Fondsmanager Frank Schwarz, Adrian Daniel und Olgerd Eichler. "Uns ist es wichtig, dass die einzelnen Teams einen authentischen ESG-Ansatz in ihren Investmentphilosophien umsetzen. Dass diese Arbeit extern honoriert wird, das macht uns stolz", so Vogel. "Unsere Produkte weisen darüber hinaus eine durch die Bank gute Performance auf." Bei MainFirst liegt die Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsansätze in der Verantwortung eines jeden Portfoliomanagementteams. Die Geschäftsführung unterstützt dieses Bestreben aktiv.

So ist für Fondsmanager Frank Schwarz, der mit seinem Team globale Aktien- und Multi-Asset-Fonds sowie institutionelle Mandate verwaltet, die Berücksichtigung von ESG-Kriterien in ihren Anlageentscheidungen elementar. "Wir verstehen es als eine unserer Kernaufgaben, durch bewusste Aktienselektion und klar definierte Ausschlusskriterien einen wertvollen Beitrag zu einer nachhaltigeren Verwendung von Kapital zu leisten", erklärt Schwarz.

Das Team von Olgerd Eichler, verantwortlich für den MainFirst Top European Ideas Fund und den MainFirst Germany Fund, setzt einen Schwerpunkt auf den aktiven Dialog mit den Unternehmen, in die es investiert. "Unser Ziel ist es, durch unsere Interaktionen mit den Entscheidern in den Unternehmen nachhaltiges Handeln zu forcieren. Dabei nutzen wir auch die Option der aktiven Stimmrechtsausübung intensiv", erläutert Alexander Lippert, Portfoliomanager im Team für deutsche und europäische Aktien. "Wir freuen uns, dass unsere langjährigen Bemühungen in Form von jeweils zwei Sternen gewürdigt wurden. Auch ein als "konventioneller Fonds" gestartetes Produkt kann ohne ein "Sustainable" im Namen in Bezug auf Nachhaltigkeit punkten. Wir schlagen die Brücke zwischen Nachhaltigkeit und Rendite lieber über aktiven Dialog und unser Engagement", so Lippert.

Die Relevanz transparenter und nachvollziehbarer Nachhaltigkeits-Siegel steigt, denn es gibt keine eindeutige, übergreifende Definition für nachhaltige Anlagen. Diesen Anspruch erfüllt das Forum Nachhaltige Geldanlagen und daher begrüßt MainFirst die Verleihung des FNG-Siegels als Qualitätsstandard für nachhaltige Investmentfonds in Deutschland, Österreich und der Schweiz. (26.11.2021/fc/n/s)